Onlinehändler

12. Juni 2018 10:26; Akt: 12.06.2018 10:26 Print

Kornhausbibliotheken führen Kunden zu Amazon

Wer im Online-Katalog der Kornhausbibliotheken das Bild eines Titels anklickt, landet beim Onlinehändler Amazon. Die Bibliothek findet dies «ungünstig», ändern lasse es sich aber nicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Online-Katalog der Kornhausbibliotheken leitet jeden Klick auf das Bild eines Artikels gleich weiter. Doch der Kunde sieht nicht etwa, in welcher Filiale des Bücherausleihdiensts das gewünschte Objekt verfügbar ist, sondern landet auf der deutschen Seite des Onlinehändlers Amazon. Gegenüber der «Berner Zeitung» sagte Bibliotheksdirektorin Christine Eggenberg: «Ich finde das äusserst ungünstig, aber wir haben keine andere Wahl.»

«Amerikanern egal, wenn Berner den Link nicht wünschen»

Der Grund: Die Ausleihe der Berner Bibliothek funktioniert mit einem amerikanischen Bibliothekensystem, das jedem Anzeigebild eines Artikel automatisch den Link zur Amazon-Website hinzufügt. Bitten hätten indes nichts gebracht, sagt Eggenberg: «Der Firma in Pennsylvania ist es egal, dass eine kleine Berner Bibliothek diesen Link nicht wünscht.»

Ausserdem distanziert sich die Bibliotheksdirektorin davon, dass die Kornhausbibliothek bei Amazon einkaufe. «Wir kaufen unsere Bücher nur bei ­lokalen Buchhandlungen und verteilen unsere Bestellungen auch möglichst gerecht.»

So würden statt der grossen Buchhändler oft der Kinderbuchladen oder andere unabhängige Berner Buchhandlungen berücksichtigt. Auch ein Sponsoring des amerikanischen Onlinehändler-Riesen sei derzeit überhaupt kein Thema. Eggenberg: «Die Bibliothek läuft so gut wie schon lange nicht mehr.»

(ber)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pm38745683645 am 12.06.2018 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Umsatzbeteiligung

    Natürlich will der Hersteller den Link nicht entfernen. Er erhält ja auch für jeden darüber getätigen Kauf eine Umsatzbeteiligung von etwa 5%.

    einklappen einklappen
  • Sven am 12.06.2018 13:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Billige Entschuldigung

    Dann macht selbst etwas, gibt genügend Systeme (Bsp. Luzerner Stadtbibliothek). Billige Entschuldigung.

    einklappen einklappen
  • Rolf P am 12.06.2018 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Switzerland first

    man hätte es auch ordentlich in der Schweiz machen lassen können....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joseph am 13.06.2018 15:23 Report Diesen Beitrag melden

    Gewusst

    Hat man dies überhaupt gewusst oder war es den Leuten einfach egal?

  • Rolf P am 12.06.2018 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Switzerland first

    man hätte es auch ordentlich in der Schweiz machen lassen können....

  • Sven am 12.06.2018 13:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Billige Entschuldigung

    Dann macht selbst etwas, gibt genügend Systeme (Bsp. Luzerner Stadtbibliothek). Billige Entschuldigung.

    • Karina am 12.06.2018 14:34 Report Diesen Beitrag melden

      Amazon auch bei bvl

      Ja sicher...Bei der Luzerner Stadtbibliothek (Bibliotheksverband Region Luzern) ist es genau dasselbe, nur so am Rande...

    einklappen einklappen
  • Heidi Heidnisch am 12.06.2018 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ich liebe den Geruch von Büchern, das Rascheln des Papiers, diese Ära des Geheimnisvollen, die mich manchmal aus den Seiten umweht. Onlinebücher? Hmmm... Wozu brauchts dann noch Bibliotheken, wenn diese bereits derart vom Big-Business unterwandert sind?

  • IT Nerd am 12.06.2018 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Uiiii, Amazon.

    Nächster Kandidat für die Netzsperren!

    • patrick h. am 12.06.2018 14:42 Report Diesen Beitrag melden

      Amazon? Nein Danke!

      Ich liebe mein freiheitliches Internet. Aber ja, Amazon Sperre würde ich sofort unterschreiben. Die Unmenschlichkeit dieser Firma sollte nicht unterstützt werden.

    • mr. nice guy am 12.06.2018 16:39 Report Diesen Beitrag melden

      @patrick h.

      du findest netzsperren solange gut, bis es dich selbst trifft ;)

    einklappen einklappen