Bern

05. April 2010 21:36; Akt: 05.04.2010 21:37 Print

Kritik an BLS wegen neuer Züge

Der Kauf der BLS von 28 Doppelstockzügen für die Berner S-Bahn sorgt nachträglich für Wirbel. Die BLS hat zwar nie verschwiegen, dass sich nur ein Anbieter, nämlich SVP-Nationalrat Peter Spuhler mit seiner Stadler Rail, um den 493-Millionen-Auftrag beworben hat.

storybild

Der neue Doppelstockzug der BLS.

Fehler gesehen?

Kaum war das Geschäft letzte Woche aber unter Dach und Fach, kritisierten die Konkurrenten von Stadler Rail die Auswahlkriterien der BLS. In der «SonntagsZeitung» sagen Vertreter von Siemens und von Bombardier, dass die Ausschreibung von Anfang an auf Stadler Rail zugeschnitten gewesen sei. Deshalb hätte der Kanton Bern als Oberaufsicht eine Zweitausschreibung verlangen sollen. Die BLS weist die Kritik zurück. Und Peter Spuhler von Stadler Rail sagte der «SonntagsZeitung»: «Ich kann nichts dafür, wenn die Konkurrenz keinen vergleichbar ­leistungsfähigen S-Bahn-Zug anbieten kann.»

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dominic Weder am 16.04.2010 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Warum die Aufregung?

    Ist doch gut, dass ein schweizer Unternehmen unsere Züge herstellt. Hätten sich die BLS fürs Ausland entschieden, würden sich Frau und Herr Schweizer sicher fragen: Warum ins Ausland und nicht in der Schweiz einen Auftrag vergeben? Also man kanns eh nicht allen recht machen. Ich gratuliere der BLS für diesen Entscheid...

  • Othmar Egli am 13.04.2010 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    BLS-Doppelstockwagen

    Endlich hat die BLS Doppelstockwagen bestgellt, warum wurde nicht schon früher entsprechend entschieden. Schon vor mehr als 10 Jahren hatte die BLS mit solchen Wagen auf der Gürbetallinie versuche gemacht. Damals habe ich sie in Wabern fotografiert. Kritik der Konkurrenz ist eine faule Ausrede, StadtlerRail passt sich einfach besser den Wünschen an. Sie haben oft bewiesen, dass sie darin Meister sind.

  • Joachim am 16.04.2010 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wohl wahr, dass Stadler gute Züge...

    ...im Portfolio hat. Wer schon mal in einem FLIRT mitgefahren ist, weiss, welch Potential in den Zügen steckt. Haben die FLIRTs (2950kw pro Garnitur) nur geringfügig mehr Leistung als eine Konkurrenzgarnitur der deutschen ET426, so schaffen die FLIRTs eine Vmax von 160 gegenüber von 120 km/h Auch in der Komfortabilität hinken die ET426 den Flirts hinterher... Es schadet also nicht, wenn sich Siemens/Bombardier mal bei Stadler umschaut und sich die Frage stellt, was sie selbst noch verbessern können, um mit Stadler mitzuhalten. Interessant: München hat die neuen Trams auch von Stadler!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dominic Weder am 16.04.2010 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Warum die Aufregung?

    Ist doch gut, dass ein schweizer Unternehmen unsere Züge herstellt. Hätten sich die BLS fürs Ausland entschieden, würden sich Frau und Herr Schweizer sicher fragen: Warum ins Ausland und nicht in der Schweiz einen Auftrag vergeben? Also man kanns eh nicht allen recht machen. Ich gratuliere der BLS für diesen Entscheid...

  • Joachim am 16.04.2010 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wohl wahr, dass Stadler gute Züge...

    ...im Portfolio hat. Wer schon mal in einem FLIRT mitgefahren ist, weiss, welch Potential in den Zügen steckt. Haben die FLIRTs (2950kw pro Garnitur) nur geringfügig mehr Leistung als eine Konkurrenzgarnitur der deutschen ET426, so schaffen die FLIRTs eine Vmax von 160 gegenüber von 120 km/h Auch in der Komfortabilität hinken die ET426 den Flirts hinterher... Es schadet also nicht, wenn sich Siemens/Bombardier mal bei Stadler umschaut und sich die Frage stellt, was sie selbst noch verbessern können, um mit Stadler mitzuhalten. Interessant: München hat die neuen Trams auch von Stadler!

  • Othmar Egli am 13.04.2010 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    BLS-Doppelstockwagen

    Endlich hat die BLS Doppelstockwagen bestgellt, warum wurde nicht schon früher entsprechend entschieden. Schon vor mehr als 10 Jahren hatte die BLS mit solchen Wagen auf der Gürbetallinie versuche gemacht. Damals habe ich sie in Wabern fotografiert. Kritik der Konkurrenz ist eine faule Ausrede, StadtlerRail passt sich einfach besser den Wünschen an. Sie haben oft bewiesen, dass sie darin Meister sind.