Seltener Fund

20. Juni 2019 15:48; Akt: 20.06.2019 19:02 Print

Kunde findet im Migros-Brötli einen Ehering

Ein Leser fand in einem Migros-Brötli einen Ehering. Nun sucht er den Bäcker, der ihn verloren hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Mittwoch wollte sich ein Leser in der Migros im Berner Wankdorf ein Brötli zum Zmittag kaufen. Er sei hungrig gewesen, noch vor dem Bezahlen habe er ins Bürli reinbeissen wollen. Doch da merkte der Mann, dass im Bürli ein ziemlich grosser Metall-Ring eingebacken war.

Beim Fundstück dürfte es sich laut dem Leser um einen Ehering handeln. «Wahrscheinlich gehört er dem Mann, der dieses Bürli gebacken hat.» Der Finder möchte nun alles daran setzten, dass der Ring wieder zum Besitzer zurückfindet. «Leider ist auf der Innenseite weder ein Name noch ein Verlobungsdatum eingraviert. Das macht die Suche schwierig.»

Jowa-Bäcker ohne Ring gesucht

Nachdem der Leser den Ring inspiziert hatte, meldete er sich umgehend beim Migros-Backwaren-Produzenten Jowa. «Sie entschuldigten sich bei mir und versprachen, bei der Suche nach dem Besitzer zu helfen», so der Finder.

Solche Vorfälle kommen laut Jowa-Sprecherin Corinne Harder sehr selten vor. Eheringe dürften in der Produktion zwar getragen werden, doch gebe es strenge Vorschriften: «An den Händen darf nur ein Ehering getragen werden, der glatt und ohne Einlagen ist», sagt Harder.

Gehört der Jowa-Brötchen-Ring Ihnen? Melden Sie sich!
Oder haben Sie in der Vergangenheit ebenfalls einmal ihren Ring verloren? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fred am 20.06.2019 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Eine schöne Bescherung

    Da sage ich nur: Besser ein Ehering im Brötli als eine Zahnprotese im Joghurt.

    einklappen einklappen
  • Arthur20 am 20.06.2019 15:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Heiratsantrag?

    Wenn das Brötli versalzen ist, dann ganz klar...

  • Peter M am 20.06.2019 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht kein Ehering?

    Für mich sieht das eher nach einem Maschinenteil aus. Evtl auch darum keinerlei Gravur auf der Innenseite.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Xxl-bmw am 21.06.2019 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Gugus

    Ich war das.

    • Werner lanski am 21.06.2019 18:59 Report Diesen Beitrag melden

      Ehering

      Es ist nicht zum Lachen, ich habe meinen nach 48 Jahren auch auf diese Art und weise verloren. Er kam leider nicht mehr zum Vorschein. Sind aber immer noch verheiratet.

    einklappen einklappen
  • Luisa am 21.06.2019 07:21 Report Diesen Beitrag melden

    Überlegen!

    Warum haben hier eigentlich alle das Gefühl ein rundes Ding was an den Finger passt sei ein EHEring? Es gibt auch andere Ringe,oder Teile von einer Maschine,mein Gott!

    • derda isst am 21.06.2019 14:53 Report Diesen Beitrag melden

      Hochzeitsfoto?

      Der grösse nach könnte das wirklich ein Muniring sein. Bin gespannt wie die Bäckerin aussieht:)

    einklappen einklappen
  • Sepp Hitz am 21.06.2019 02:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ring

    Seit wann kostet ein Brötchen nur noch 80.Rappen? Das muss sicher ein ganz altes Foto sein? Vielleicht hat ja auch ein Ausserirdischer diesen Ring in einem Kornfeld verloren und aus purem Zufall hat dieser Ring die Mühle auch noch überstanden und sucht jetzt im Brötchen seine Partnerin? Man weiss es nicht so genau aber heute ist ja alles möglich. Mit diesem Phänomen werden sich jetzt sicher namhafte Forscher auseinander setzen. Forschen ist immer gut.

  • Papa Bär am 21.06.2019 01:33 Report Diesen Beitrag melden

    Eine eventuell dumme Frage...

    ..muss man in dieser Branche nicht auch sterile Handschuhe tragen? Ja ich weiss wie man darin schwitzt, deshalb frage ich ja auch.

    • Nachdenkliche am 21.06.2019 01:59 Report Diesen Beitrag melden

      Papa Baer

      Man kann auch aus jeder Muecke einen Elefanten machen, wendet euch mal den echten Problemen zu, wie Gaeste unterhalten/Zuwanderung/Fluechtlinge, welche in die Heimat in die Ferien gehen..., stupid, oder?

    • Eidgenossin am 21.06.2019 05:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Nachdenkliche

      Das wäre wurklich ein besseres Thema um endlich mal Klartext zu reden und auf den Tisch zu hauen! Genau das von Ihnen genannte Thema ist schon lange fällig, dass endlich dagegen etwas getan wird!

    • C. L am 21.06.2019 10:58 Report Diesen Beitrag melden

      nicht wirklich machbar

      Ich bin Bäckerin und Brot oder Brötchen aufarbeiten mit Handschuhen ist einfach mühsam. Je nach Teig, klebt alles an den Handschuhen und dann wird das Produkt nicht schön glatt wie es sein sollte. Dazu kommt, die Handschuhe könnem kaputt gehen und kleine Plastikstückchen herauspuhlen ist auch nicht wirklich toll. Deswegen arbeiten wir grösstenteils ohne Handschuhe. Denn jeder der sich an die Hygienevorschriften hält, wäscht und desinfiziert seine Hände regelmässig.

    einklappen einklappen
  • Toby am 21.06.2019 00:23 Report Diesen Beitrag melden

    Hysterie

    Kann man nicht mal mit dieser Keimhysterie aufhören? Es gibt sie einfach überall und man wird es nicht ändern können. Sogar beim tippen irgendwelcher Kommentare werden Keime auf dem Bildschirm/der Tastatur übertragen. Ausserdem fasst man Teig auch einfach deswegen an, um zB Feuchtigkeit und Konsistenz zu prüfen. Wens ekelt darf nicht mehr zum Bäcker, keine Pizza mehr bestellen und am besten auch gleich Brot, Gemüse und Früchte in den Auslagen der Geschäfte liegen lassen... Und küsst keine Menschen mehr, Münderr sind mit am verseuchtesten..

    • Laborantin am 21.06.2019 05:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Toby

      Due Tastatur ist der schlimmste Bakterienherd den es gibt!

    einklappen einklappen