21. April 2005 15:05; Akt: 21.04.2005 22:57 Print

Kutschengespann hält Bern auf Trab

Ein führerloses Kutschenpferd hat am Donnerstagmorgen in der Berner Innenstadt die Polizei in Atem gehalten.

Fehler gesehen?

Das Pferd scheute während einer Trainingsfahrt und warf den Kutscher und seinen Mitfahrer ab, wie die Berner Stadtpolizei mitteilte. Danach galoppierte das Pferd in die Innenstadt, wo es auf der Kirchenfeldbrücke einen stadtauswärts fahrenden Reisecar überholte. Dabei geriet das Tier zwischen ein Tram und den Car.

Seine halsbrecherische Flucht setzte das Pferd aber fort. Auf dem Helvetiaplatz geriet das Leitseil des Pferdes in die Räder der Kutsche. Das Tier wurde dadurch zu Fall gebracht und verletzte sich leicht. Der Kutscher hatte sich bei dem Abwurf ein Fussgelenk gebrochen, der Mitfahrer erlitt Schürfungen. Insgesamt entstand Sachschaden von 35.000 Franken.

(ap)