Schwerer Arbeitsunfall

28. April 2019 10:35; Akt: 28.04.2019 11:00 Print

Arbeiter stürzt von Hebebühne in den Tod

In Neuendorf ist am Samstagmittag ein Mann bei einem Arbeitsunfall tödlich verunglückt. Ein weiterer Mann erlitt beim Unfall schwere Verletzungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Verteilzentrum im Solothurner Neuendorf ereignete sich am Samstag gegen 12 Uhr ein Arbeitsunfall. Gemäss derzeitigen Erkenntnissen waren zwei Männer auf je einer Hebebühne mit Rückbauarbeiten von Kühlaggregaten beschäftigt, die sich unmittelbar unter dem
Dach befanden.

Aus noch zu klärenden Gründen löste sich eines dieser Aggregate, traf die beiden Hebebühnen und die zwei Männer stürzten in der Folge in die Tiefe. Ein 38-jähriger Mann zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

30-Jähriger schwer verletzt

Ein 30-jähriger Mann musste nach der medizinischen Erstversorgung schwer verletzt mit der Rega in ein Spital geflogen werden.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde eine Untersuchung eingeleitet. Neben der Kantonspolizei Solothurn und der Staatsanwaltschaft standen der Rettungsdienst, die Rega sowie
ein Care-Team im Einsatz.

(20 Minuten)