Burgistein BE

26. Juli 2014 19:06; Akt: 26.07.2014 19:19 Print

Mann nach Unfall im Auto verbrannt

Am Samstagnachmittag ist ein Autofahrer nach einem Selbstunfall in Burgistein BE ums Leben gekommen. Der Lenker prallte mit dem Auto in einen Brückenpfeiler – das Fahrzeug fing Feuer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Mann prallte mit seinem Auto in einen Brückenpfeiler. Das Fahrzeug geriet in der Folge in Brand. Der Autofahrer hatte keine Chance und verbrannte im Innern des Wagens.

Gemäss Communiqué der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland und der Kantonspolizei Bern stand das Auto beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits in Vollbrand. Der noch nicht identifizierte Mann im Fahrzeug konnte nur noch tot geborgen werden.

Der genaue Hergang des Unfalls wird untersucht. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Lenker auf der Umfahrungsstrasse Burgistein Dorf von Riggisberg her in Richtung Wattenwil unterwegs gewesen, als sein Fahrzeug in einer Rechtskurve aus noch ungeklärten Gründen erst auf die Gegenfahrbahn geriet und dann mit einem Brückenpfeiler kollidierte.

Das Auto kam schliesslich auf dem ursprünglichen Fahrstreifen zum Stillstand und geriet danach in Brand. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Umfahrungsstrasse musste für die Dauer der Rettungsarbeiten für den Verkehr gesperrt werden.

(sda)