Gangs in Freiburg

16. Oktober 2019 19:20; Akt: 16.10.2019 22:34 Print

30 Jugendliche prügeln sich – 2 Polizisten verletzt

Bei einer Schlägerei zwischen zwei rivalisierenden Jugendbanden wurden zwei Polizisten verletzt. Mehrere Personen wurden angezeigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kantonspolizei Freiburg musste in Attalens FR wegen einer Massenschlägerei zwischen mehreren Jugendlichen und jungen Erwachsenen intervenieren. 30 junge Menschen, hauptsächlich Männer, waren in die Prügelei verwickelt. Laut der Kapo Freiburg gehören die Personen zwei rivalisierenden Gangs an.

Eine der Gruppen stammt aus Attalens, die andere aus der Region Vevey und Montreux im Waadtland. Laut Zeugenaussagen waren die Gruppen bereits am Vortag aufeinandergetroffen. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag, wurde jedoch erst am Mittwoch publik. Die Auseinandersetzung geschah im Vorfeld eines Dorffestes.

Zwei Polizisten verletzt

Während der Intervention der Kantonspolizei wurden ein Polizist und eine Polizistin verletzt. Dies, weil sich ein Mann der Personenkontrolle widersetzte. Während des Einsatzes mussten die Polizisten auch immer wieder Pfefferspray einsetzen, um Personen auf Distanz zu halten.

Mehrere Personen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren wurden wegen Störung der öffentlichen Ordnung sowie Gewalt und Drohung gegen Beamte angezeigt. Ein 20-jähriger Mann wurde zudem zur Ausnüchterung in Polizeihaft genommen.

(km)