Bern

08. Juni 2010 20:50; Akt: 08.06.2010 20:51 Print

Meldepflicht für Pädo-Lehrer prüfen

Die kantonale Erziehungsdirektion will prüfen, ob im Kanton Bern künftig eine Meldepflicht bestehen soll, wenn an Schulen dubiose Machenschaften von Lehrpersonen bekannt werden. Das hat Erziehungsdirektor Pulver im Grossen Rat bekanntgegeben.

Fehler gesehen?

Regierungsrat Bernhard Pulver machte diese Aussage am Dienstag in der Fragestunde des Grossen Rats. Er ging damit auf Fragen von Daniel Steiner-Brütsch (EVP/Langenthal) ein.

Dieser wollte unter anderem wissen, wieso laut «SonntagsZeitung» auf einer landesweiten schwarzen Liste nur drei Personen aus dem Kanton Bern stehen, hingegen 30 Lehrkräfte aus dem Kanton Zürich.

Auf dieser Liste der Erziehungsdirektorenkonferenz werden laut Steiner-Brütsch Lehrkräfte erfasst, denen etwa wegen Pädophilie die Unterrichtsberechtigung entzogen wurde.

Wieso dieser Unterschied bestehe, wisse die Regierung nicht, sagte Pulver. Zwischen Zürich und Bern flössen diesbezüglich keine Informationen.

Die im Kanton Zürich bestehende Meldepflicht komme aber als Grund für den Unterschied in Frage. Die Erziehungsdirektion prüfe die Meldepflicht bei der Revision des Volksschulgesetzes.

Laut Pulver wurden im Kanton Bern die Grundlagen für den Entzug der Unterrichtsberechtigung vor zehn Jahren eingeführt. Es seien derzeit auch vier Verfahren hängig. Ein Verfahren werde bei der Erziehungsdirektion eingeleitet, wenn diese «etwas erfahre».

Im Kanton Bern ist jüngst die Diskussion um schwarze Listen für Lehrer wieder aufgeflammt. In den Medien wurden diverse Fälle von Lehrern bekannt, die aus disziplinarischen Gründen entlassen wurden, andernorts aber wieder eine Anstellung fanden.

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heizimm am 08.06.2010 21:05 Report Diesen Beitrag melden

    Ja ja pruefen ....

    das toent ja schon mal gut, vor allem es beschwichtigt ungemein. Eltern koennen nun wieder gut schlafen :-) Fuer unsereiner heisst das: Wir sind ratlos und das ist es wohl. Waere es nicht moeglich mal eine "Studie" in Auftrag zu geben (das ist ja heute Mode), in welcher untersucht wird, welche systematischen Vorbedingungen da sein muessen, um jemanden in die Paedophilie zu fuehren ? Und bitte Neurologie (Hirnforschung) dazu beiziehen, nicht Religion.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heizimm am 08.06.2010 21:05 Report Diesen Beitrag melden

    Ja ja pruefen ....

    das toent ja schon mal gut, vor allem es beschwichtigt ungemein. Eltern koennen nun wieder gut schlafen :-) Fuer unsereiner heisst das: Wir sind ratlos und das ist es wohl. Waere es nicht moeglich mal eine "Studie" in Auftrag zu geben (das ist ja heute Mode), in welcher untersucht wird, welche systematischen Vorbedingungen da sein muessen, um jemanden in die Paedophilie zu fuehren ? Und bitte Neurologie (Hirnforschung) dazu beiziehen, nicht Religion.