Bern

22. Oktober 2019 11:06; Akt: 22.10.2019 11:06 Print

Mensch und Tier sollen im gleichen Grab liegen

Menschen sollen in Zukunft gemeinsam mit ihren Haustieren bestattet werden können. Der Berner Gemeinderat prüft das Anliegen der Grünliberalen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Grünliberalen fordern, dass der Mensch und sein geliebtes Haustier gemeinsam bestattet werden können. «Das Bedürfnis ist bekannt», schreibt die Berner Stadtregierung in ihrer am Montag publizierten Antwort auf das Postulat.

Umfrage
Wie wollen Sie bestattet werden?
43 %
11 %
23 %
3 %
3 %
17 %
Insgesamt 2436 Teilnehmer

Die GLP/JGLP-Fraktion weist darauf hin, dass Haustiere oft die letzten Begleiter und Freunde sind, besonders von alleinstehenden älteren Personen. Die Bestattungskultur habe sich in den letzten Jahren verändert. Der Gemeinderat sei nun bereit, eine solche alternative Bestattungsart zu prüfen. Dies jedoch unter der Prämisse, dass die Totenruhe nicht gestört und die Pietät gewährleistet werde.

Grabfeld für «Mensch und Tier»

Auf dem Schosshaldenfriedhof, dem grössten Friedhof der Stadt Bern, bestehe die Möglichkeit, ein Grabfeld «Mensch mit Tier» anzulegen. Die sterblichen Überreste der Menschen könnten dabei als Asche in der Urne beigesetzt oder als Leichnam im Sarg bestattet werden. Bei den Haustieren komme nur die Form von Asche in Frage.

Nach übergeordnetem Recht seien Mensch-Tier-Bestattungen zulässig, schreibt der Berner Gemeinderat. Für ein solches Grabfeld brauche es allerdings diverse Anpassungen, die etwa drei Jahre dauern würden. Sollte die Nachfrage auf dem Schosshaldenfriedhof gross sein, könnten Mensch-Tier-Bestattungen auch auf anderen Friedhöfen in der Stadt eingeführt werden.

(km/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frank am 22.10.2019 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    3 Jahre?

    Es braucht 3 Jahre für die Umstellung? WAS muss denn da alles umgestellt werden? Das ist doch sicherlich wieder bürokratischer Wahnsinn statt es einfach zu gestalten.

    einklappen einklappen
  • Hundefreund am 22.10.2019 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tier und Mensch

    Ich bin überzeugt, dass schon jetzt mehrere Tiere bei ihren Menschen auf dem Friedhof sind. Für mich wäre der Gedanke tröstlich dereinst mit meinem Tier zusammen zu sein.

    einklappen einklappen
  • 8004 am 22.10.2019 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht?

    Spricht doch nichts dagegen. Leben und leben lassen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tierfreund am 10.11.2019 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gemeinsam

    Wie soll das ablaufen. Wenn einMensch stirbt, muss das ja nicht zeitgleich mit dem Ableben des Haustieres geschehen. Oder wollen diese Menschen, dass ihr gesundes Haustier eingeschläfert wird? In Indien geschah das mit den Witwen. Sind wir nun auch soweit?

    • Fabienne am 10.11.2019 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tierfreund

      Wenn das Tier alt ist ist es völlig ok, Tiere leiden sehr, wenn der geliebte Mensch nicht mehr da ist.

    einklappen einklappen
  • Real1394 am 23.10.2019 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ha ha

    Den Maden wirds freuen

  • Bernerfussballfan am 22.10.2019 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mensch + Tier im gleichen Grab

    Das finde ich in Ordnung Mensch und Tier im gleichen Grab, aber nur kremiert. Doch sollte das Tier vor dem Besitzer gestorben sein. Tiere dürfen nicht aus Egoismus getötet werden das ist eines normalen Menschen unwürdig. Ich habe sehr gerne Tiere, doch ich kann nicht Tiere gleichstellen wie Menschen, da sehe ich keine Gründe. Menschen und Tiere werden immer verschiedene Lebewesen und Arten sein.

    • Nationless am 23.10.2019 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bernerfussballfan

      Aber dann wenn einmal das Tier stirbt soll es ins Grab des ex Besitzers folgen. Sollte mittels Testament möglich werden.

    einklappen einklappen
  • Blasch am 22.10.2019 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hündli

    Ich würde mir wünschen das meine zwei vertorbenen Hündli wo ich die Asche zu Hause habe einmal in meine Urne mitdürfen oder wenigstens im Gemeinschafts Grab mit mir !

  • Müssen am 22.10.2019 19:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiere

    Sich fügen? Können nicht sagen es sie denken! Weil viele Menschen Egoisten sind!