Bestanden

31. Dezember 2008 12:01; Akt: 31.12.2008 13:19 Print

Mit 92 durch die Fahrprüfung

Ein 92-jähriger Mann aus dem Berner Oberland hat die Fahrprüfung bestanden. Die Behörden hatten ihm das «Billett» zuvor administrativ entzogen. Er liess aber nicht locker und holte die ganze Prüfung samt Nothelferkurs nach.

Fehler gesehen?

Dem 92-jährigen Ueli Schnetzer wurde das «Billett» entzogen, nachdem er ein Fahrverbot übersehen hatte und die vom Strassenverkehrsamt angeordnete Kontrollfahrt nicht bestanden hatte.
Er entschied sich deshalb zu einem Neuanfang, bestand die theoretische Fahrprüfung auf Anhieb, absolvierte den Nothelferkurs und schaffte gestern in Thun auch die praktische Fahrprüfung, wie das Regionaljournal Bern, Freiburg Wallis von Radio DRS am Mittwochmittag berichtete.

Er zeigte sich im Radiobericht stolz auf das Erreichte. «Das Fahren ist mir etwas Angenehmes. Jetzt habe ich wieder meine ehemalige Freiheit zurück, wenn ich irgendwo hin will und muss nicht mehr schauen, wann ein Zug fährt», sagte er. Er sei sich bewusst, dass er nun Sorge tragen und aufpassen müsse», sagte er weiter. Vor seinem administrativen Führerausweisentzug war gemäss dem Bericht während 60 Jahren und 1,2 Millionen Kilometer unfallfrei unterwegs gewesen.

(ap)