Bern

25. Mai 2009 22:04; Akt: 26.05.2009 10:00 Print

Mit Plakaten gegen den Rassismus

von Nina Jecker - Schwarze und weisse Jugendliche machen sich gemeinsam stark gegen Rassismus. Mit Plakaten und Konzerten wollen sie am Wochenende die Berner aufrütteln.

Fehler gesehen?

«Neben wem sitzen Sie lieber im Zug?» oder «Wer zückt die Knarre und wer das Portemonnaie?» Diese und weitere Fragen prangen auf den 18 Plakaten, die Teenager und junge Erwachsene für das Projekt Swissblacks entworfen haben. Die Jugendlichen zeigen damit, welchen Vorurteilen sie als «schwarz-weiss» gemischte Freundespaare tagtäglich begegnen.

«Wer von uns bekam die Lehrstelle als Physiklaborant an der ETH?», fragen beispielsweise der aus Schwarzafrika stammende Jordan (15) und sein hellhäutiger Kollege Nathan (17). «Die meisten meinen, ich verarsche sie, wenn ich sage, dass ich eine ETH-Lehrstelle erhalten ­habe», sagt Jordan, der als erster Schwarzer dort diese Ausbildung anfangen wird.

42 Ideen für Sujets wurden eingereicht, 18 davon hat der Verein NCBI, der diverse Anti-Rassismus-Projekte durchführt, ausgewählt und umgesetzt. Das Ergebnis kann diesen Freitag im Campus Muristalden in Bern erstmals betrachtet werden.

Nach einer Diskussionsrunde zum Thema steigt eine Gratis-Party mit Konzerten verschiedener Bands. Die Plakate gehen danach auf Schweizer Tournee. Mehr Infos gibt es online unter www.ncbi.ch.