Raucher

30. Dezember 2008 23:00; Akt: 30.12.2008 21:30 Print

Neues Gesetz als Anlass zum Aufhören

von Simone Hubacher - Noch nie hat es sich im Kanton Bern so gelohnt mit Rauchen aufzuhören wie jetzt: Denn ab 2009 hat es sich vielerorts ausgeraucht.

Fehler gesehen?

Voraussichtlich im kommenden Sommer tritt das Gesetz zum Schutz vor Passivrauchen im Kanton Bern in Kraft. In allen öffentlichen Gebäuden und Restaurants ist ab diesem Zeitpunkt Schluss mit Qualmen. Wege, wie man zum Nichtraucher wird, gibt es viele. In einem Punkt sind sich die Experten aber einig: «Ganz wichtig ist der innere Entscheid eines Rauchers: Er muss damit aufhören wollen», sagt Marc Grosjean, Apotheker in der Rathaus-Apotheke. Nikotinpflaster, Kaugummis oder andere Medikamente würden sich aber ideal als unterstützende Massnahmen eignen.

Dasselbe sagt Harald Krüger, der im Medizinischen Zentrum Bern Akupunktur anbietet und dort Menschen zur Rauchentwöhnung behandelt. «Die Nadeln helfen mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 Prozent.» Aber das Wichtigste sei die innere Einstellung.

Im Februar startet die Berner Gesundheit einen Rauchentwöhnungskurs. Er findet in kleinen Gruppen – mit jeweils vier bis acht Teilnehmern – statt. «Wir bieten nebst daneben auch Einzelberatungen an», sagt Stephan Bonassi von der Berner Gesundheit.