28. April 2005 04:33; Akt: 27.04.2005 23:03 Print

Neustes SBB-Projekt verschärft Taxi-Fronten

Neue Aufregung an der Berner Täxeler-Front: Seit Dienstag kann in Bern über die kostenlose SBB-Hotline ein Taxi bestellt werden.

Fehler gesehen?

Allerdings nur von den beiden grössten Taxiunternehmen Nova und Bärentaxi.

«Für die kleineren Anbieter ist dies ein weiterer Nachteil», klagt Peter Baumann, Präsident des Vereins Bärner Taxi. Die SBB geben an, ihre Partner für das Projekt Railtaxi nach einem strengen Kriterienkatalog ausgesucht zu haben: «Verfügbarkeit, Qualität und Service waren uns bei der Auswahl besonders wichtig», sagt SBB-Mediensprecher Roland Binz. Dies qualifiziere aber die anderen Unternehmen in der Umgebung Bern auf keinen Fall ab.

Die Taxifahrer sehen das natürlich ganz anders: «Kleinere Betriebe sind doch nicht einfach schlechter», empört sich Peter Baumann, «das ist ein klarer Affront.»

(ram)