Abschied von Vierjähriger

03. Januar 2019 11:35; Akt: 03.01.2019 12:31 Print

«Larina wurde viel zu früh aus dem Leben gerissen»

«Flüg mis Ängeli», heisst es in der Todesanzeige von Larina (4). Das Mädchen aus dem Kanton Bern ist am 28. Dezember nach einem Unfall auf der Skipiste gestorben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Altjahreswoche kam es in der Lenk BE zu einem tragischen Unfall. Ein kleines Mädchen starb auf einer dortigen Skipiste. Dies, weil ein Skifahrer in die 4-Jährige aus dem Kanton Bern hineingefahren war. Trotz sofortiger medizinischer Hilfe und dem Einsatz der Rega starb die kleine Larina aus Aarberg später im Spital.

«Unser Engel»

In der am Donnerstag abgedruckten Todesanzeige ist die grosse Trauer ihrer Familie spürbar: «Dür nä tragische Unfau isch üses Ängeli viu ds früeh usem Läbe grisse worde», steht geschrieben. «Flüg mis Ängeli u chumm is Paradies», wünschen sich die Angehörigen.

Am Geburtstag des Mädchens, am 9. Januar, werden Larinas trauernde Familie, Freunde und Bekannte in der Kirche Abschied nehmen. Am Wohnort in Aarberg soll der Abschiedsgottesdienst stattfinden.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Während der Vater, die Mutter, die beiden Brüder und die Verwandten mit dem grossen Verlust zu kämpfen haben, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Die Justiz klärt ab, wie schnell der Unfallfahrer unterwegs gewesen ist. So wird sich zeigen, ob der Unfall ein juristisches Nachspiel hat.

(20M)