Body-Cam

31. Juli 2014 21:22; Akt: 31.07.2014 21:23 Print

Polizisten bald mit Mini-Kamera auf Streife?

Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause will Polizisten mit Kameras ausstatten. Die Geräte hätten eine präventive Wirkung, ist der CVP-Politiker überzeugt.

storybild

Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause. (Bild: Keystone/Lukas Lehmann)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Stadt Bern sollen Polizisten auf Streife mit Minikameras, ausgestattet werden. Die sogenannten Body-Cams sollen an der Uniform angebracht werden und Einsätze dokumentieren. So will es zumindest der Sicherheitsdirektor der Stadt Bern, Reto Nause, berichtet «10vor10».

Umfrage
Sollen Polizisten mit Kameras ausgestattet werden?
64 %
27 %
9 %
Insgesamt 1644 Teilnehmer

«Gerade bei Kundgebungen könnten Beweise gesichert werden – aber auch, wenn der Vorwurf von unverhältnismässigem Verhalten von Polizisten im Raum steht», sagt Nause zur Sendung. Zudem hätten die Kameras auch eine präventive Wirkung.

Videomaterial könnte gegen Polizisten verwendet werden

Der Vorschlag stösst jedoch auf Kritik. Es fehle die rechtliche Grundlage, sagt Markus Siegenthaler, Datenschützer des Kantons Bern. In Innenräumen dürfte die Polizei die Geräte gar nicht einsetzen. Zudem führe das Vorgehen auch zu einer Mitarbeiterüberwachung, so Siegenthaler.

Auch bei Schweizerischen Polizeibeamten-Verband ist man skeptisch. Die Aufnahmen könnten bei Strafverfahren gegen die Polizisten verwendet werden. An einer Sitzung will die Gewerkschaft entscheiden, ob sie den Einsatz vom Mini-Kameras im Dienst unterstützt.

Positive Erfahrungen in Deutschland

In der deutschen Stadt Frankfurt stehen die Polizisten seit einem Jahr mit Kameras im Einsatz. Die Aufnahme läuft, sobald mit Gewalt zu rechnen ist. «Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die Kontrollen viel ruhiger verlaufen», sagt Oberkommissarin Julie Rettenmeyer zu SRF. Die Aggressionen hätten nachgelassen und die Personen würden eher kooperieren.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • K.Mueller am 31.07.2014 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Datenschutz oder Schutz Bevorzugter

    Warum sollen die Aufnahmen nicht auch gegen Polizisten verwendet werden? Wenn es dort schwarze Schafe gibt sollen die mit Verfolgung rechnen.

  • Batman am 31.07.2014 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee

    Birmingham hat das schon und bewährt sich ausgezeichnet. Radaubrüder überlegen sich wie sie sich zu verhalten haben. Wirkt präventiv für beide Parteien.

  • Anti am 31.07.2014 23:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kontrollstaat

    Sicherheit geht vor! Haha! Die kamera wird höchstens eingeschaltet, wenn der polizist in gefahr ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alex am 14.12.2014 23:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gibt es schon

    Gibt es bereits für Polizisten an Fussballspielen sie tragen sie einfach an ihren Helmen. Wäre also nichts neues...

  • Marco Beer am 14.12.2014 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Polizeieinsatz

    Finde ich gut.Bei beweisen wer wann geschossen hat?

  • P.S. am 01.08.2014 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin dafür

    Schuss ins eigene Bein. Dann kämen viele Verstösse der Polizei auf den Tisch. Der korrekte Bürger profitiert nur.

  • Sandro T am 01.08.2014 09:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rausgeworfenes Geld

    Die Grundidee, z. Bsp. bei Demos solche Cams einzusetzen, wäre ja nicht schlecht. Bringt aber nichts, da die Täter anschliessend eh wieder von unserer Kuscheljustiz freigesprochen werden. Kostet also nur wieder einen Haufen Geld.

  • Peter Kelly am 01.08.2014 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Gleichberechtigung

    Grundsätzlich eine gute Idee, denn so können die wirklichen Sachverhalte besser aufgeklärt werden. Da die Polizeivideos erfahrungsgemäss immer an gewissen kritischen Punkten Aussetzer haben, sollte es natürlich dem Bürger genauso erlaubt sein, die Polizei und deren Vorgehen zu filmen. Diese Videos sollten dann vor den Richtern exakt gleich bewertet und die Schuldigen bestraft werden. Aber vielleicht ist die Angst, dass dies so gemacht wird genau der Grund, warum die Polizeivertreter solche Massnahmen eher ablehnen.

    • MrT am 01.08.2014 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Schon lange

      Heute da jeder ein Handy mit Kamera hat, geschieht das schon und zufälligerweise wird immer das Ende, respektive das Eingreifen der Polizei veröffentlicht..

    einklappen einklappen