Vor dem Umbau

14. Mai 2012 21:21; Akt: 14.05.2012 21:30 Print

Progr-Turnhalle lässt es kulturell krachen

von Nathalie Jufer - Die Progr-Turnhalle in Bern wird bald umgebaut. Bevor es losgeht, dürfen sich 15 Künstler in der kultigen Räumlichkeit austoben.

storybild

Die Veranstalter Michael Fankhauser (Café-Bar Turnhalle), Andrej Malogajski (Soon), Yvonne Dünki (Bee-flat).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach acht Jahren Betrieb ist es in der Turnhalle im Progr Zeit für einen Tapetenwechsel. Bevor aber die Bauarbeiter das Zepter übernehmen, gehts mit Spraydosen und Pinsel ans Werk. Die Betreiber der Café-Bar haben sich zusammen mit der Kunstgalerie Soon und dem Konzertveranstalter Bee-flat etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Vom 21. bis zum 25. Mai dürfen 15 junge Künstler, darunter bekannte Leute wie Remo Lienhard (WES21), die Räumlichkeiten umgestalten: «Da praktisch das komplette Innere herausgerissen wird, sind fast keine Grenzen gesetzt», erklärt Mitveranstalter Andrej Malo­gajski. So bestehe nicht nur die Möglichkeit, Wände, Decke und Boden zu bemalen, es können auch bauliche Massnahmen vorgenommen werden. «Wir sind sehr gespannt, was während der fünf Tage entsteht.»

An den ersten drei Tagen steht der obere Teil der Turnhalle für neugierige Besucher offen. An den Abenden finden vor dem sich verändernden Hintergrund diverse Veranstaltungen und Konzerte statt. Den Höhepunkt bildet die ­Vernissage am 25. Mai: «Auf Wunsch können Käufer auch das eine oder andere Werk aus der Wand spitzen lassen», so Malogajski.