21. April 2005 04:38; Akt: 20.04.2005 22:15 Print

Räuber verfolgte Bub – Autofahrer rettete ihn

Zwei 15-jährige Buben nutzten die Ferien, um sich draussen die Nacht um die Ohren zu schlagen.

Fehler gesehen?

Doch das hätte böse enden können: Gestern kurz nach Mitternacht wurden sie bei einem Spielplatz in Grenchen plötzlich von einem Mann mit Gesichtsmaske von hinten attackiert. Der Räuber fuchtelte mit einem Messer herum, packte einen der Burschen an der Jacke und verlangte das Portemonnaie. Der Bub gab es ihm. Sein Kumpel rannte davon. Doch der Räuber verfolgte ihn mit dem Messer in der Hand.

Als der Junge zu einer Strasse kam, fuhr gerade ein Auto vorbei. «Das war wirklich sein Glück», sagt Anita Panzer von der Polizei Kanton Solothurn. Der Fahrer erkannte nämlich die gefährliche Situation, stoppte, liess den Jungen einsteigen und gab Vollgas. Der Räuber flüchtete.

(pp)