Bern

03. Februar 2011 22:52; Akt: 03.02.2011 21:57 Print

Reitschule verurteilt Angriffe auf Polizisten

von Pedro Codes - Wegen Subventionen und Angriffen auf Polizisten steht die Reitschule erneut unter Beschuss. Tom Locher aus der Mediengruppe der Reitschule nimmt Stellung.

storybild

Berner Reitschule im Gerede: Jetzt reden die Betreiber. (meo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vermummte griffen am Sonntag erneut Polizisten an. Wie steht ihr dazu?
Locher: Wir verurteilen solche Aktionen. Sie sind ungerechtfertigt, kontraproduktiv und sinnlos. Die Reitschule ist kein Ort für Strassenschlachten.

Schaden euch solche Vorfälle?

Ja, sie vergiften das politische Klima und gefährden Gäste und Betreiber. Reagiert die Polizei mal mit Tränengas, könnte eine Panik ausbrechen, mit Verletzten oder gar Toten. Deshalb bitten wir die Beteiligten, darauf zu verzichten.

Wer das nicht tut, muss womit rechnen?
Wir haben die Möglichkeit, ihn mit Hausverbot zu belegen, im schlimmsten Fall mit einer Anzeige. Da wir aber häufig nicht wissen, wer dahintersteckt, ist das oft mühselig.

Die Reitschule ist also kein rechtsfreier Raum?
Wir sind ein uniformfreier, aber sicher kein rechtsfreier Raum. Das behaupten die Rechtspopulisten. Tatsache ist: Wir haben ein Manifest, in dem auch Sanktionen festgelegt sind.

Wegen Sicherheitsbedenken fordern jetzt Politiker, der neue Leistungsvertrag solle nicht mehr unterzeichnet werden.

Wie können sie einen Vertrag kritisieren, den sie gar nicht gelesen haben? Wir haben zusammen mit der Stadt die letzten Differenzen bereinigt. Die Unterzeichnung ist nur noch Formsache.

Falls es nicht dazu kommt: Was bedeutet das?

Die finanziellen Konsequenzen wären das Geringste. Das Vertrauen in die Stadt wäre aber erschüttert.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lemmy am 05.02.2011 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    Zukunft Reitschule

    Solange die Reitschule keine Türsteher anstellt und solche Vandalen konsequent vertreibt, sehe ich für die Zukunft der Reitschule dunkelschwarz! Ist es so schwierig, diesen 20 Antifaschisten den Eingang zur Halle zu verwehren? Nebenbei: Die besten Parties sind um 02:00 Uhr fertig!

  • T.G. am 04.02.2011 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz einfach

    So ein Backsteinwurf kann tödlich sein. Deshalb sollte ein Beamter nach Warnung schiessen dürfen. Wer andere bedroht die ihre arbeit machen hat kein pardon verdient!

  • Daniel am 07.02.2011 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Reitschule

    Wer diesem Betreiber glaubt, glaubt auch an den Storch. Uniformfreier Raum sagt schon alles. Die Reitschule mag für Konzerte ganz gut sein, aber die negativen Seiten überwiegen. Schon die Plakate an den Wänden sprechen Bände.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 07.02.2011 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Reitschule

    Wer diesem Betreiber glaubt, glaubt auch an den Storch. Uniformfreier Raum sagt schon alles. Die Reitschule mag für Konzerte ganz gut sein, aber die negativen Seiten überwiegen. Schon die Plakate an den Wänden sprechen Bände.

    • Adrian am 01.08.2011 08:58 Report Diesen Beitrag melden

      Reitschule

      Komplette Übereinstimmung. Die Aussagen haben keinerlei Verbindlichkeit und sind einfach nur mediengerechtes Blabla. Uniformfreier Raum - und wenn was passiert wird es bedauert.

    einklappen einklappen
  • Fritz Pfeuti, Fischermättli Bern am 07.02.2011 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Abstimmung Reitschule Bern

    Die Berner Stimmbürger (Parteien) haben ja in der Abstimmung den Freiraum sanktioniert. Warum dann noch jammern? Ist die Reitschule tatsächlich einrechtsfreier Raum und ein Unterschlupf für dubiose Elemente? Wer A sagt, muss nun auch B sagen, merkt Euch das, liebe Berner.

    • Gustav schwender am 01.08.2011 10:42 Report Diesen Beitrag melden

      Genau so ist es

      Ihr Berner wolltet es so, lebt damit!

    einklappen einklappen
  • Hans am 06.02.2011 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    endlich schliessen!!!

    Die Reitschule soll geschlossen werden. Sie verursacht regelmässig Probleme.

    • Markus Notter am 31.07.2011 21:29 Report Diesen Beitrag melden

      Konsequenzen ziehen

      der staat soll endlich abgeschafft werden, er verursacht regelmässig Probleme!

    einklappen einklappen
  • Michael Meienhofer am 05.02.2011 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Der Krug geht zum Brunnen bis

    er bricht. Sollten die Verantwortlichen, und das über Jahren, die Sicherheit in und um die Reitschule nicht endlich in den Griff bekommen,könnten tatsächlich einmal ein paar Kriminelle auf die Idee kommen, die ganze Liegenschaft abzufackeln, um endlich Ruhe in diese Szene zu bekommen.

  • Lemmy am 05.02.2011 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    Zukunft Reitschule

    Solange die Reitschule keine Türsteher anstellt und solche Vandalen konsequent vertreibt, sehe ich für die Zukunft der Reitschule dunkelschwarz! Ist es so schwierig, diesen 20 Antifaschisten den Eingang zur Halle zu verwehren? Nebenbei: Die besten Parties sind um 02:00 Uhr fertig!