Strassenfussball

16. Februar 2017 13:40; Akt: 16.02.2017 14:20 Print

Reitschule verwandelt sich in Fussballstadion

In der Grossen Halle der Reitschule wird derzeit Fussball gespielt. Wer am dortigen Turnier punkten will, muss fair spielen.

Fussball verbindet, alle sind beim Turnier in der Grossen Halle der Berner Reitschule willkommen. (SDA)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Berner Reitschule wird gekickt, getrickst und geschossen: Die Grosse Halle der Berner Reitschule verwandelt sich in diesen Tagen nämlich in ein Fussballstadion. Unter dem Motto «Strassenfussball als Begegnung» lädt das Streetsoccer-Turnier dieses Jahr zum Fussballspielen ein. Organisiert wird das Turnier von der Strassenliga Kanton Bern, der Trägerschaft Grosse Halle und dem gggfon (gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus).

Umfrage
Spielen Sie regelmässig Fussball?
36 %
23 %
30 %
11 %
Insgesamt 118 Teilnehmer

Event für alle

«Verschiedene Menschen sollen so untereinander Kontakte knüpfen können. Es soll ein Austausch und Bewegung stattfinden», erklärt Giorgo Andreoli von der Trägerschaft Grosse Halle. Robin Krapf von der Strassenliga und Organisator des Projekts bestätigt dies: «Ziel ist es, dass Kinder, Jugendliche, Menschen mit einem Handicap, Senioren, Asylsuchende, UMA's (unbegleitete minderjährige Asylsuchende), Fussballbegeisterte und Firmen sich begegnen können.» An einem Tag kicken so Schweizer Jugendliche zusammen mit jungen Geflüchteten aus aller Welt. Ein andermal stehen Menschen mit einem Handicap auf dem Feld. Auch ein Feierabend-Firmenturnier steht auf dem Programm. Die Anlage kann zudem an verschiedenen Abenden zum freien Spiel genutzt werden.

Dabei geht es nicht darum, einen kleinen Messi zu geben oder wie Cristiano Ronaldo Paradentore zu schiessen: Denn wer gewinnen will, muss auch fair spielen: Bei allen Spielen werden nämlich Punkte für Fairplay vergeben werden.

Grosser Erfolg

Das Konzept lockt unzählige Laien-Fussballer auf die Schützenmatte. «Über die ganzen zwei Wochen verteilt erwarten wir ungefähr 1000 Teilnehmer» erklärt Krapf. Es gebe viele, die den Anlass enorm schätzen. Andreoli: «Bis jetzt läuft es sehr gut, zur gestrigen Eröffnung sind über 100 Leute gekommen.»

(stm)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herr Aebi am 16.02.2017 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Grosses Bravo

    Super Sache. Die Berner Reitschule macht immer wieder tolle Sachen. Damit meine ich nicht den Vorplatz. Sport verbindet und das Engagement der Berner Reitschule verschiedene Menschen miteinander Kontakte zu knüpfen zu lassen, finde ich grossartig. Bravo!

  • james mc'neil am 16.02.2017 14:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wow

    Das ist vermutlich sinnvollste Nachricht seit langem aus der Reitschule.

  • Peterle am 16.02.2017 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Ich kann zwar 0 mit Fussball anfangen, finde die Aktion aber grossartig. Schön wäre es auch mal wieder etwas von dem tollen sk8-Park zu lesen. Dieser funktioniert entgegen vieler Bedenken(von meist nicht mal in Bern lebenden und auch nicht Reithalle besuchenden sondern nur vom hörensagenden) auch wunderbar. Ich fahre täglich mehrmals daran vorbei und habe noch nie etwas schlechtes gesehn/gehört. Aber macht sich halt nicht so gut wie die "hetze" gegen die Reithalle. Dabei besuchen täglich viele Leute den Park... und der Vorplatz ist dadurch auch belebter.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peterle am 16.02.2017 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Ich kann zwar 0 mit Fussball anfangen, finde die Aktion aber grossartig. Schön wäre es auch mal wieder etwas von dem tollen sk8-Park zu lesen. Dieser funktioniert entgegen vieler Bedenken(von meist nicht mal in Bern lebenden und auch nicht Reithalle besuchenden sondern nur vom hörensagenden) auch wunderbar. Ich fahre täglich mehrmals daran vorbei und habe noch nie etwas schlechtes gesehn/gehört. Aber macht sich halt nicht so gut wie die "hetze" gegen die Reithalle. Dabei besuchen täglich viele Leute den Park... und der Vorplatz ist dadurch auch belebter.

  • Herr Aebi am 16.02.2017 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Grosses Bravo

    Super Sache. Die Berner Reitschule macht immer wieder tolle Sachen. Damit meine ich nicht den Vorplatz. Sport verbindet und das Engagement der Berner Reitschule verschiedene Menschen miteinander Kontakte zu knüpfen zu lassen, finde ich grossartig. Bravo!

  • james mc'neil am 16.02.2017 14:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wow

    Das ist vermutlich sinnvollste Nachricht seit langem aus der Reitschule.