Missliche Lage

27. Dezember 2011 18:21; Akt: 27.12.2011 23:00 Print

Rettung für den Rettungswagen

Auf einem Feld in Langenthal im Kanton Bern blieb ein Krankenwagen des Spitals Region Oberaargau nach einer Patientenübergabe stecken. Ein zweites Fahrzeug wurde zu Hilfe gerufen.

storybild

Ein Rettungsfahrzeug des Spitals Region Oberaargau muss am 27. Dezember auf einem Feld in Langenthal ein zweites abschleppen. (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Leserreporter Bruno Burkard am Dienstagnachmittag in der Nähe des Hardstadions in Langenthal BE unterwegs war, machte er eine interessante Beobachtung: Auf einem Feld musste ein Krankenwagen des Spitals Region Oberaargau (SRO) von einem anderen Fahrzeug der Spitalflotte abgeschleppt werden. Was war passiert?

«Der grössere der beiden Rettungswagen blieb nach einer Patientenübergabe auf dem Feld stecken und musste von einem kleineren abgeschleppt werden», vermutet Burkhard, der kurz zuvor einen Helikopter der Rega wegfliegen gesehen hatte.

Die Medienstelle der Kantonspolizei Bern bestätigte gegenüber 20 Minuten Online lediglich, dass ein Rettungshelikopter der Rega in dieser Region einen Einsatz flog, genauere Angaben konnte Sprecherin Corinne Müller jedoch nicht machen. Beim betreffenden Krankenhaus wusste man über den Vorfall genauer Bescheid: «Nach der Übergabe eines Patienten an die Rega, blieb unser Fahrzeug auf der Wiese stecken. Wahrscheinlich war das Terrain nach der Aktion leicht angetaut und hatte so dazu geführt, dass der Krankenwagen von einem anderen abgeschleppt werden musste», berichtet Elmar Rollwage, Leiter des Rettungsdienstes beim Spital Region Oberaargau.

(bee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.