Stadtparlament Bern

14. Juni 2019 12:05; Akt: 14.06.2019 12:05 Print

SVP-Hess reisst Frauenstreik-Plakat runter

Das Stadtparlament in Bern tagte am Donnerstagabend in Lila. Ein SVP-Politiker störte sich jedoch am Frauenstreik-Plakat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Frauenstreik-Plakat hing am Rednerpult des Stadtrats, als sich dieser am Donnerstagabend versammelte. Das Plakat war vor Beginn der Sitzung angebracht worden. Sieben der acht Parteien wollten damit auf den Frauenstreik am Freitag aufmerksam machen. Die SVP-Fraktion hatte beschlossen, das Plakat zu tolerieren, auch wenn sie nicht eingewilligt hatte. Wie SVP-Fraktionschef Alexander Feuz mitgeteilt hatte, sollte es keine Störaktionen gegen das Plakat geben.

Erich Hess riss das Plakat mehrmals herunter

Wie das Newsportal Nau berichtet, machte das Frauenstreik-Plakat SVP-Politiker Erich Hess rasend vor Wut. Er hielt sich nicht an den gemeinsamen Fraktionsbeschluss und hängte das Plakat mehrfach ab – zum Entsetzen der Anwesenden.

Hess sah im Plakat einen Verstoss gegen die politische Neutralität des Parlaments, weshalb er es immer wieder entfernen wollte. Nach einigem Hin und Her gab Hess schliesslich auf und liess das Plakat in Ruhe.

Beleidigung gegenüber Frauen und Männern

Auch SVP-Stadtrat Henri Beuchat hatte ein Problem mit dem Frauenstreik-Plakat. Er überdeckte bei jedem seiner Voten das Frauenstreik-Plakat mit der Schweizer Fahne. Die Provokation ging auch dem eigenen Fraktionschef zu weit. Beuchat hatte sich in der Vergangenheit mehrfach kritisch zum Frauenstreik geäussert und die Streikenden als «laut und verbissen rebellierende Frauen» bezeichnet.

Das Frauenstreik-Plakat wurde im Voraus von Stadtratspräsident Philip Kohli (BDP) bewilligt und die Fraktionen wurden darüber informiert. Damit sollte «ein Zeichen gesetzt und auf die noch nicht erreichte Gleichstellung aufmerksam gemacht werden». Das Abhängen des Plakates sei laut Kohli eine Beleidigung gegenüber allen Frauen und Männern, die für die Gleichstellung stehen.

(km)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kasperletheater am 14.06.2019 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    habe den Sinn verloren

    Ich habe Mühe noch irgend etwas ernst zu nehmen. Auch ein BR der zum streiken aufruft, gibt mir einfach nur noch zu denken. Würden die ihren Job machen, müsste das Volk nicht streiken.

  • D Z. am 14.06.2019 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Plakat gehört nicht dorthin.

    Bin gar nicht rechts eingestellt, aber solche Plakate gehören nicht in einen Parlaments-Saal.

    einklappen einklappen
  • Kenner am 14.06.2019 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Plakat

    Man kann es übertreiben aber grundsätzlich haben Plakate irgendwelcher Art nichts zu suchen am Rednerpult.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Phil von Bern am 14.06.2019 22:40 Report Diesen Beitrag melden

    Danke an die Streikenden

    Weniger Stau und Verkehrsunfälle dank Frauenstreik.

  • Küde am 14.06.2019 22:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Etwas lockerer angehen und mehr Akzeptanz

    Seht doch alles ein bisschen positiver. Frauen dürfen für ihre Rechte demonstrieren auch Jugendliche haben das Recht für die Umwelt auf die Strasse zu gehen. Auch Hess darf sich äussern auch wenn er sehr ungeschickt agiert. Peinlich dieser Mann.

  • ..dr Lauch.. am 14.06.2019 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ?????

    sowieso fragwürtig was frauen unter gleichberechtigung verstehen. nur der lohn und vorteilen, und von allem anderen wo auch zur GLEICHSTELLUNG gehört von dem will man dann jaaa nichts wissen,deshalb intressiert mich dieser kindergarten auch nicht,sowas kann man ja nicht ernst nehmen.

  • Streik Mann am 14.06.2019 21:57 Report Diesen Beitrag melden

    hä wieso?

    Streik und Aufruf dazu hat im Parlament definitiv nichts zu suchen. Zumal gerade das Rednerpult absolut neutral sein MUSS. Notabene: ich war als Mann am Streiktag.

  • Pierre Desserte am 14.06.2019 21:50 Report Diesen Beitrag melden

    Rückzugsgeplänkel ohne Wirkung

    Man konnte sich im Vorfeld ja fragen, ob dieser Frauenstreik heutzutage überhaupt noch sinnvoll ist. Viele der Kommentare belegen nun: Ja, er ist offensichtlich sehr nötig.