Gymnasium Neufeld

23. August 2016 15:28; Akt: 23.08.2016 16:29 Print

Schimmel vertreibt Schüler aus Schulzimmer

Schüler des Berner Gymer Neufeld machten am Montag eine grausige Entdeckung: In ihrem Schulzimmer schimmelt es. Schimmelpilzbekämpfer warnen vor Sporen in der Luft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als ein Geografielehrer des Gymnasiums Neufeld am Montagnachmittag Unterlagen aus einem Schrank im Schulzimmer nehmen wollte, entdeckte er etwas, was ganz sicher nicht in ein Schulzimmer gehört: Die dortige Wand war übersät mit rotbraunem Schimmel. «Es hat richtig gestunken», sagt Schülerin F. B.*, die ebenfalls Zeuge der grausigen Entdeckung wurde. Der penetrante Gestank habe sie an einen alten Keller erinnert.

Umfrage
Hatten Sie auch schon mal mit Schimmel zu kämpfen?
43 %
29 %
28 %
Insgesamt 2079 Teilnehmer

«Wir weigerten uns, in diesem Zimmer weiter unterrichtet zu werden», sagt die 17-Jährige. Auch der Lehrer habe vorsichtshalber seine Schulunterlagen aus dem Schrank geräumt. «Die Pilze können unserer Gesundheit schaden», sorgt sich die Schülerin. So hoffen die betroffenen Klassen, das Zimmer nicht mehr betreten zu müssen, bis das Problem behoben ist.

Zwei Schulzimmer betroffen

Die Schulleitung ist sich der Problematik bewusst. Man habe den Schimmelbefall schon zuvor entdeckt, sagt der stellvertretende Rektor des Gymnasiums Neufelds, Matthias Küng. Die Ursache liege in einem Wassereinbruch auf dem Dach, der kurz nach den Sommerferien entdeckt worden sei. Bei Reparaturarbeiten habe man dann die Deckenverkleidung in den Schulzimmern entfernt und so in zwei Schulzimmern Schimmelpilz entdeckt. «Wir arbeiten nun mit Hochdruck an der Schadensbegrenzung», sagt Küng zu 20 Minuten. Er betont, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gesundheitsgefährdung für die Schüler oder das Lehrerpersonal bestanden habe.

«Je mehr Sporen, desto gefährlicher»

Der Protest der Schüler wurde zudem ernst genommen: «Wir haben die Zimmer vorübergehend für den Unterricht geschlossen», sagt Küng. Wie lange es dauert, bis das Problem behoben wird, und um welche Art von Schimmel es sich handelt, kann Küng aber nicht sagen.

Bei der Sanosil AG, die sich auf Schimmelpilzbekämpfung spezialisiert hat, heisst es auf Anfrage, dass jeglicher Schimmelbefall sehr ernst genommen werden muss. Ohne Materialprobe könne jedoch nicht festgestellt werden, um welche Art von Schimmel es sich handle. Grundsätzlich gelte jedoch: «Je mehr Schimmelsporen in der Luft sind, desto grösser wird das Gesundheitsrisiko.»

* Name der Redaktion bekannt.

(aha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mark am 23.08.2016 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    grauenvoll...

    Na "grausige Entdeckung" ist wohl etwas übertrieben. Sie haben da ja nicht ein verwesendes Alien im Schrank gefunden und der Mann mit der Kettensäge wars auch nicht. Davon fällt man nicht gleich tot vom Hocker. Der Schimmel kommt weg, Thema erledigt. Schule kann weitergehen.

  • Feuerrot am 23.08.2016 15:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lustig

    Und als bei meiner Kollegin die ganze Wand voller Schimmel war sagte der Gutachter und der Vermieter,,das ist nicht schlimm, da müssen sie sich keine Sorgen machen" und hier wird wieder auf Nationaler Ebene gewarnt.

  • kurt am 23.08.2016 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Sie jammern wegen Schimmel ...

    ... und gehen dann auf dem Pausenhof eine rauchen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waterpolo1s am 23.08.2016 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so schlimm . gibt schlimmere Zustände

    Es war ja scheinbar nur EINE verschimmelte Wand. Wieso jetzt dieser 'Aufstand'. Es bestand, wie erwähnt, keine gesundheitlich Gefahr für die Personen. Also nicht so schlimm wie das Bild uns weismachen möchte. Jetzt wird dies behoben und alles wird wieder in Ordnung. Leider gibt es noch viele Menschen die in verschimmelten Abzocker-Wohnungen leben und schlafen müssen. Dies ist eine TRAGIK!!!!!!

  • Pippi Kurzstrumpf am 23.08.2016 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Was hat denn

    ein Pferd in der Schule verloren? Der Schimmel gehört auf die Weide!

  • andrea am 23.08.2016 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schimmel

    Komisch, verstehe nicht, dass keiner das eher gerochen hat. Bei so viel Feuchtigkeit, da muffelt es doch!

  • kurt am 23.08.2016 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Sie jammern wegen Schimmel ...

    ... und gehen dann auf dem Pausenhof eine rauchen.

  • Peter Grün am 23.08.2016 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Halb so schlimm

    Schimmel ist weniger gefährlich als Abgase, Feinstaub und zB glyphosat, das Pestizid, welches in allen nicht Bio Lebensmitteln nachweisbar ist. Also ganz easy.

    • Leser am 23.08.2016 16:25 Report Diesen Beitrag melden

      oder als das

      was unsere Flugzeuge seit ein paar Jahren "verteilen"

    einklappen einklappen