Wankdorf-Fest

02. Juli 2014 15:45; Akt: 03.07.2014 14:45 Print

Schweizer Acts rocken den Quartierplatz

von Nora Camenisch - Ab Freitag wird das Wankdorfquartier zum Musik-Mekka: Nach dem Stadionkonzert von One Direction werden diverse Schweizer Acts am ersten Wankdorf-Fest einheizen.

storybild

Luca Hänni wird den Fans auf dem Wankdorfplatz einheizen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf diesen Tag haben Schweizer One-Direction-Fans lange gewartet. Am Freitag ist es endlich so weit: Die Boyband wird an der Openair-Show im Stade de Suisse für Kreisch-Alarm sorgen. Noch gibt es Tickets für den Event. Die Kapo Bern erwartet mehrere tausend Besucher und empfiehlt deshalb, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ans Konzert zu reisen.

Ausserdem wird sie zwischen dem Wankdorfplatz und der Sempachstrasse erstmals eine «Bring- und Abholzone» für die jugendlichen 1D-Fans und ihre Eltern einrichten. «Wir gehen davon aus, dass sehr viele Zuschauer minderjährig sind und von ihren Eltern gebracht werden. Wir wollen damit sicherstellen, dass die Kinder auch dort wieder abgeholt werden können, wo sie ausgeladen wurden», so Mediensprecherin Corinne Müller.

Highlights für «Fannies» und YB-Fans

Damit der Kreisch-Alarm rund um das Stade de Suisse auch nach dem Konzert der britischen Teenie-Idole weitergeht, ist ebenfalls gesorgt. Auf dem Quartierplatz findet nämlich vom 8. bis 13. Juli das erste Wankdorf-Fest statt. Am 11. Juli wird Luca Hänni zusammen mit Christopher S. bei seinen «Fannies» für Stimmung sorgen. Vorher wird auch Ritschi auf der Bühne zu sehen sein. Am Samstagabend tritt dann Trauffer auf und kurz vor dem WM-Final am Sonntag wird auch Baschi sein Können zum Besten geben. Alle Konzerte sind gratis.

Doch auch Fussball-Fans kommen am ersten Wankdorf-Fest nicht zu kurz. Alle WM-Finalspiele werden auf einem 15-Quadratmeter-Screen übertragen. Passend dazu werden am 12. Juli auch die YB-Kicker auf dem Quartierplatz erwartet. Dann stellen sie nämlich ihr neues Trikot für die kommende Saison vor.