Heli-Aktion

23. Juli 2018 05:44; Akt: 23.07.2018 09:12 Print

«Dieses Manöver schaffen nur die besten Piloten»

Das Video einer Helikopter-Rettungs-Aktion aus den USA fasziniert weltweit. In der Schweiz gehört das «Pinnacle-Manöver» zum Alltag eines guten Heli-Piloten.

Sowohl in den USA wie auch in der Schweiz wird die Schwebelandung praktiziert.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Video eines spektakulären Helikopter-Manövers aus den USA geht derzeit um die Welt. Denn der Boeing CH-47 Chinook, der nur mit dem Heck auf dem Berg aufsetzt, um einen in Not geratenen Bergsteiger zu retten, fasziniert. So haben auch 20-Minuten-Leser den Clip Tausende Male angeklickt.

«Das Manöver wird auch in der Schweizer Helikopterindustrie tagtäglich angewendet», sagt Patrick Aegerter, Regionalleiter Berner Oberland von Swiss Helicopter. Anstatt «Pinnacle-Manöver» nenne man es hierzulande einfach «Schwebelandung».

Dass diese Landung von den Helikopter-Piloten einiges abverlangt, bestätigt der Berner: «Der Hauptrotor befindet sich während dem Manöver näher am Gelände als bei einer normalen Landung.» Der Pilot und seine Crew müssten das Gelände und die aktuelle Situation von der Luft aus deshalb sehr genau einschätzen können. «Da die Maschine das Gelände mit den Landekufen nur teilweise kontaktiert, erfordert dies vom Pilot grosse Konzentration», sagt Aegerter. Auch eine eingespielte Zusammenarbeit innerhalb des gesamten Teams sei hier besonders wichtig.

Nur den erfahrensten Piloten gestattet

Das Manöver wird so lediglich von Piloten angewendet, die bereits eine grosse Flugerfahrung aufweisen können. Die besten Helikopterführer würden hierfür zusätzlich ausgebildet.

Wo kommen solche Schwebelandungen schliesslich zum Einsatz? «Hierzulande wird das Manöver vor allem bei Materialtransportflügen in unwegsamen Gelände oder bei Rettungsflügen eingesetzt», sagt Aegerter. Besonders speziell seien solche Manöver bei Arbeitsflügen in der Gletscherwelt.

Anders als in den USA führe man die Schwebelandung in der Schweiz mit «normalen» Helikoptern aus. «Das Spezielle am Video-Manöver aus Amerika war sicher, dass dieses im Gebirge mit einer sehr grossen und schweren Maschine geflogen wurde», sagt der Regionalleiter von Swiss Helicopters. Zudem hatte der US-Pilot die Maschine rückwärts zum Hang platziert und somit aus der Position im Cockpit keine Sicht nach hinten zur Aufsetzstelle – «dies ist aussergewöhnlich und macht das Ganze natürlich noch schwieriger».

«Pinnacle-Manöver» fliegen auch Schweizer Piloten

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alpinist am 23.07.2018 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Die Besten hat die Schweiz

    Unsere Helipiloten gehören zu den Besten, ich wage sogar zu behaupten, sie sind die Besten.

    einklappen einklappen
  • Otto Schäfer am 23.07.2018 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herrmann Geiger

    Was hat unser Gletscher Pilot Hermann Geiger vollbracht, einfach grossartig, es sind alles grosse Künstler und immer mit dem Herz dabei

    einklappen einklappen
  • DrachenLord am 23.07.2018 08:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    helden der lüfte

    so mussten wir nach einer ballonnotlandung vor vielen jahren auch rausgeholt werden..respekt und danke an alle helipiloten und ihren teamkollegen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M. K. am 23.07.2018 23:17 Report Diesen Beitrag melden

    tsssss

    Chuck Norris kann einen Hubschrauber auf dem Kopf landen.

    • Pilot am 24.07.2018 19:20 Report Diesen Beitrag melden

      Leicht

      Das kann ich auch, nur das mit dem nachher wieder Starten wird etwas problematisch.

    einklappen einklappen
  • non e vero ma ben trovato am 23.07.2018 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Film-Tricks beim Chinook

    diese ruckartigen Bewegungen kenne ich nur von ur-alten Filmen wie Charly Chaplin und Laurel und Hardy oder den ersten Versuchen von Utopie-Filmen.

  • Helipilot HBX-RFN am 23.07.2018 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Die Amis sind halt protzig.

    Die Amis blähen sich mal wieder gewaltig auf mit einem Manöver, das in der Schweiz Standard ist und jeder Heli-Berufspilot fliegen können muss. Nebenbei: Bei diesem Manöver setzt der Pilot mit dem Kufenbug oder dem Bugrad am Hang auf und nicht, wie im Beitrag behauptet, mit dem Heck des Helikopters. Das würde erstens keinen Sinn machen und ginge zweitens unter allen Umständen gewaltig in die Hose.

    • Maschine? am 23.07.2018 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      an Helipilot HBX...

      Super! Mit welchem Helikopter fliegt man dieses Manöver in der Schweiz?

    • MeinSenf am 23.07.2018 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Maschine?

      grundsätzlich geht das mit jedem. Die mögliche maximale Höhe hängt vom Typ an.

    einklappen einklappen
  • H.B am 23.07.2018 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War auch schon dabei

    Das ist nicht so neu ! Auch ich war selber am Brienzergrat oberhalb von Oberried schon dabei und so aus dem Heli ausgestiegen? Das war 1985

  • AntonMeier am 23.07.2018 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    Show über alles.

    Der Film der Amis war eh nur Schow. Wenn, wären die Berggänger die 20 Meter auf die Krete gelaufen und dort eingestiegen. Aber eben, Hollywood lässt grüssen. Unsere Hubschrauber Piloten machen sowas in der Grundausbildung.

      einklappen einklappen