20. April 2005 03:49; Akt: 19.04.2005 22:13 Print

Seilpark mit neuer Attraktion für Freizeitkletterer

«Bei diesem Wetter geht alles dreimal länger», klagt Ropetech-Bauleiter Simon Bühlmann.

Fehler gesehen?

Bis am Montag muss er mit drei Leuten den Seilpark beim Thunplatz wieder aufbauen. «Das reicht – trotz Regen.»

Sechs Parcours stehen neuerdings den Freizeitkletterern im Dählhölzliwald zur Verfügung. «Nummer 6 ist ein reiner Seilbähnliparcours – 500 Meter lang», schwärmt Bühlmann. Höchste Stelle: 17 Meter über dem Boden.