27. April 2006 23:04; Akt: 27.04.2006 21:12 Print

Sex: Berner am glücklichsten

Keiner ist mit seinem Sexleben so glücklich wie die Berner, wie der Durex Local Report Schweiz 2006 aufzeigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In hiesigen Betten steht alles zum Besten: 56 Prozent der Berner sind mit ihrem Liebesleben rundum zufrieden. Damit belegen die Hauptstädter im gesamtschweizerischen Vergleich die Spitzenposition.

Glückshormone werden reichlich ausgeschüttet: 106-mal pro Jahr gehen die Berner zur Sache. Jeder Zweite liess sich auch schon mal zu einem One-Night-Stand hinreissen, 14 Prozent hatten bereits Spass zu dritt.

Heiss begehrt sind auch Fesselspiele: Jeder fünfte Berner hat einschlägige Bondage-Erfahrungen. Nur ganz vereinzelte Spezialisten (7 Prozent) beherrschen die Kunst des Tantra – und Sado-Maso-Spielchen praktizieren 4 Prozent der Berner.

Sind Sie mit ihrem Sexleben zufrieden?



Melanie Gerber (19), Sumiswald
In unserer Beziehung steht Sex nicht an erster Stelle. Wichtiger sind Vertrauen und Ehrlichkeit. Ich habe einen festen Freund und sehe ihn zweimal pro Woche. Und so häufig haben wir auch Sex.


Elvira Music (24), Bern
Ich bin sehr zufrieden. Mit meinem Freund habe ich zwei- bis dreimal die Woche Sex. Ich sage, was mir gefällt. Das habe ich bei einem früheren Freund gelernt: Er hat mir beigebracht, meinen Körper zu lieben.


Christian Paz (24), Bern
In letzter Zeit siehts dürftig aus mit Sex – ich stecke voll in meiner Prüfungsvorbereitung. Ansonsten schätze ich, wenn man den ganzen Abend zusammen Spass hat und nicht nach zehn Minuten schon Schluss ist.



Sarah Zeiter (19), Bern
Ich bin in einer festen Beziehung und habe daher ein ausgefülltes Sexleben. So jeden zweiten Tag haben wir Sex. Ein zärtliches Vorspiel ist wichtig, aber am Schluss darfs schon richtig zur Sache gehen.


Christian Haglund (24), Bern
Ich kann mich nicht beklagen. Ich habe eine feste Freundin, und wir tun «es» so viermal pro Woche. Wichtig ist, dass man auf die Vorlieben des Partners eingeht und es jeweils für beide stimmt.