Lengnau BE

16. Mai 2012 10:19; Akt: 16.05.2012 10:32 Print

Sextempel Colibri wird dicht gemacht

Wegen massiver Verstösse hat der Regierungsstatthalter in Lengnau den Sauna- und Wellnessclub Colibri geschlossen. Zahlreiche Sexarbeiterinnen waren illegal tätig.

storybild

Der Club Colibri in Lengnau wurde geschlossen. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Sauna- und Wellnessclub Colibri in Lengnau bleibt für mindestens zwei Monate geschlossen: Regierungsstatthalter Werner Könitzer hat die gastgewerbliche Bewilligung per sofort aufgehoben, wie er am Mittwoch mitteilte.

Könitzer geht davon aus, dass ausländische Sexarbeiterinnen im «Colibri» illegal tätig waren. Bei zwei Personenkontrollen habe die Kantonspolizei jedenfalls junge Osteuropäerinnen angetroffen, die sich ohne Arbeitsbewilligung im Saunaclub aufhielten. Mindestens eine der Frauen habe zudem gegen das Animierverbot verstossen.

Der Betreiber des Lokals als Inhaber der Gastgewerbebewilligung habe seine Pflichten massiv verletzt, schreibt Könitzer. Eine Wiedereröffnung des Clubs komme nur in Frage, wenn der Betreiber künftig die ordnungsgemässe Betriebsführung garantieren könne.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michael Meienhofer am 16.05.2012 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Macht nichts....erwischt zu werden.

    Bald gehen sie in Kürze bei der Konkurrenz anschaffen .... judihui schweizer Justitz. Wenn ich meine Steuern nicht zahle, wehe dann....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michael Meienhofer am 16.05.2012 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Macht nichts....erwischt zu werden.

    Bald gehen sie in Kürze bei der Konkurrenz anschaffen .... judihui schweizer Justitz. Wenn ich meine Steuern nicht zahle, wehe dann....