Digitalisierter Schatz

06. August 2019 15:42; Akt: 06.08.2019 15:42 Print

So romantisch waren hierzulande die 50er

Grosse amerikanische Karossen und klassische Kleidung: Seltene Videoaufnahmen zeigen das Leben der Schweizer in längst vergangener Zeit.

Fenster in eine andere Zeit: Andreas Kaufmann digitalisierte Filmaufnahmen vom Grenchen der 50er- und 60er-Jahre.
Fehler gesehen?

Auf dem Dachboden seines Firmgöttis fand der Grenchner Journalist Andreas Kaufmann eine Kiste mit alten Filmaufnahmen aus vergangener Zeit. Diese digitalisierte er zusammen mit alten Videoaufnahmen, die sein Vater geschossen hatte, und bastelte daraus einen Kurzfilm. «Good ol'Grenchen», wie das Schmuckstück auf Youtube heisst, zeigt die Stadt in vergangener Zeit. Wie alt die Aufnahmen sind, kann Kaufmann nicht genau sagen – Autos und Keidung würden jedoch auf die 50er- und 60er-Jahre hindeuten.

(cho)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • White Knight am 06.08.2019 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    und vor allem

    konnte man sich damals noch in Schwiizerdüütsch verständigen.

    einklappen einklappen
  • Anna Maria am 06.08.2019 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    Da war noch Platz

    Ja da hatten wir noch Platz...

    einklappen einklappen
  • lore am 06.08.2019 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die alte schweiz eben,

    ohne klima migrations und global problemen! nicht wie das 21. jahrhundert.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Simon am 10.08.2019 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Jaja..

    ...die romantisierte, vermeintlich bessere gute alte Zeit.

    • rakete am 15.08.2019 12:24 Report Diesen Beitrag melden

      Man sollte wissen von was man redet.

      Simon, bitte nur mitreden wenn du mind. 60 bist, danke.

    einklappen einklappen
  • Leser am 07.08.2019 22:42 Report Diesen Beitrag melden

    Mich haben schon viele ohne Internet gefragt.

    Mich haben schon viele ohne Internet gefragt. Warum ich denen Leuten eine Antwort gebe um darüber nachzudenken. Meine Antwort ist einfach, man soll die Leute zum denken bringen solange sie es fähig sind darüber nachzudenken. in einem Moment wo sie sich daran zurück Erinnern. In den 50er 60er 70er 80er 90er Jahren haben viele müssen nachdenken auch über die Zukunft der Schweiz. Heute denken viele auch darüber nach aber am liebsten bekämpfen sich viele lieber über das Sozial Netz, da muss man nicht vor die andere Person hinstellen und in die Augen schauen.

  • Leser am 07.08.2019 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    In der 60er 70er 80er hat man geschaut

    In der 60er 70er 80er hat man geschaut das die Leute arbeit haben und einen Job für länger Zeit. Ihr greift mich und andere an auf der Plattform. Ihr macht es ohne Internet bestimmt auch, nur da müsste Ihr den Leuten in die Augen schauen. Schaut mal die Schweiz genau an und auch die Leute. Am 1. August sitzt ihr zusammen und feiert die Schweiz. Es ist genau wie in der Weihnachtszeit. Da sitzt ihr auch zusammen und spielt die guten. Nach dem 1. August und nach der Weihnachtszeit bekämpft ihr euch gegenseitig mit den Stimmen für eure Partei.

  • Leser am 07.08.2019 22:12 Report Diesen Beitrag melden

    Früher hat man auf andere auch aufgepasst

    Früher hat man auf andere auch aufgepasst, heute laufen viele an einem Unfall vorbei oder machen Fotos und Filme für das Soziale Netz. Ihr glaubt damit cool zu sein. Früher war es einfach wunderschön das hat man die Zeitung gelesen, heute sind die Zeitungen online und jeder kann sein Senf darunter schreiben. Die wo es frei geben, denen ist es egal wenn Leute sich gegenseitig angreifen und Beleidigen.

  • Leser am 07.08.2019 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Der Lebensstil zeigt das wahre Alter

    Der Lebensstil zeigt das wahre Alter. Die einen sehen 10 Jahre älter aus als sie wirklich sind. Zeigt nie die Finger auf Leute. Die könnten jünger sein als ihr es glaubt. Es kommt immer darauf an, wie ihr lebt und was ihr so macht für euch selber an der Haut. Ich kenne Leute die sind heute über 80 die laufen ohne Hilfe und Fahren fast jeden Tag mit dem Velo herum