Trimbach SO

18. August 2019 15:22; Akt: 18.08.2019 16:05 Print

«Man warnte mich vor einem gefährlichen Mann»

Am frühen Sonntagmorgen hat ein junger Mann seine Familienangehörigen angegriffen – und teilweise schwer verletzt. Der Täter wurde festgenommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem ruhigen Wohnquartier in Trimbach soll sich das Drama am frühen Sonntagmorgen abgespielt haben. Bei einem Zweifamilienhaus ist vor der Haustüre ein Absperrband der Polizei angebracht. Zahlreiche Personen stehen davor, wollen aber nicht über den Vorfall sprechen.

Die Polizei erhielt am Sonntag kurz vor 6 Uhr die Meldung eines Vaters, dass sein Sohn ihn sowie seinen Bruder und die Mutter angegriffen hat. Dabei wurde der Bruder und Vater mittelschwer und die Mutter schwer verletzt, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Sie wurde in ein Spital geflogen.

«Ich hatte grosse Angst»

Der Täter, ein 22-jähriger Italiener, hatte das Haus beim Eintreffen der Patrouille bereits verlassen. Es wurde umgehend eine Suche eingeleitet. Der Mann konnte schliesslich am Bahnhof Olten angehalten und festgenommen werden. Gemäss Angaben eines Bekannten der Familie hatte der Mann psychische Probleme.

Eine Frau, die in der Nähe in einem Restaurant arbeitet, sagt, dass sie am Sonntagmorgen, um 7 Uhr, auf dem Weg zur Arbeit gewarnt wurde: «Mir wurde gesagt, dass ein Mann, der sehr gefährlich ist, unterwegs sei.» Sie habe dann ganz schnell die Stühle vor auf die Terrasse gestellt und sei wieder rein: «Ich hatte grosse Angst. Deshalb habe ich rasch alles draussen erledigt und mich danach im Restaurant eingesperrt.»

Die Polizei gibt auf Anfrage von 20 Minuten nicht bekannt, wie der Sohn seine Familienangehörige verletzt hat. Die Hintergründe und der Tatablauf seien Gegenstand laufender Ermittlungen.

(miw/mon)