Bern

29. März 2011 21:18; Akt: 29.03.2011 21:20 Print

Sondersession nach Fukushima

Der Super-GAU in Japan führt im Berner Kantonsparlament zum grössten anzunehmenden Diskussionsbedarf. Damit alle Räte, die sich nun zur Energiepolitik äussern möchten, ans Mikrofon können, findet am 14. und 15. Juni eine Sondersession statt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dies hat die Präsidentenkommission des Grossen Rates beschlossen. Die Atomkatas­trophe hat eine ungeheure Flut von Vorstössen ausgelöst: Bis gestern wurden rund 30 eingereicht. Die Forderungen reichen von der Umrüstung von Strassenlampen auf LED, einem Solarkollektoren-Obligatorium für Neubauten über Energiesparkampagnen, die Stilllegung Mühlebergs, Vorkehrungen für den Katastrophenfall bis zur gezielten Förderung von Wasserwirbelkraftwerken. Zudem haben sich gestern Mitglieder aller Fraktionen zu einem runden Tisch getroffen. Dabei ging es ebenfalls um energiepolitische Themen.

(mar)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Denk-mal am 29.03.2011 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    was bringt das?

    da werden viele fehlen, die Lobbyisten werden brüllen und: geschehen wird wie immer in der Politik: NICHTS Die müssten nicht debattieren, sondern handeln!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Denk-mal am 29.03.2011 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    was bringt das?

    da werden viele fehlen, die Lobbyisten werden brüllen und: geschehen wird wie immer in der Politik: NICHTS Die müssten nicht debattieren, sondern handeln!