Kuh Spächtli ist Mama geworden

03. November 2019 19:23; Akt: 04.11.2019 09:19 Print

Nach der Flucht kam die süsse Überraschung

Kuh Spächtli sorgt wieder für Schlagzeilen. Sie hat zur Verblüffung ihrer Besitzer ein gesundes Stierkälbchen zur Welt gebracht.

Spächtli ist immer für eine Überraschung gut.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Während Spächtli im Frühling über Wochen in Worb BE auf der Flucht war, wusste niemand, dass die junge Kuh damals trächtig war. Ende Oktober kam dann die frohe Überraschung: «Spächtli hat ein schönes kleines Stierkälbchen zur Welt gebracht», so Pascale Pineroli von der Stiftung Gut Aiderbichl zu 20 Minuten.

Umfrage
Wie süss ist Spächtlis Stierkälbli?

Das Junge heisst Stärn und wird wie seine Mutter sein ganzes Leben auf dem Hof Gut Aiderbichl in Eslarn DE verbringen. Bei der Stiftung versucht man weiterhin die dritte Generation, also Stärns Grossmutter, zu erwerben, damit die Familie dort zusammen das Leben verbringt.

(km)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • allycomments@20min am 03.11.2019 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jööööö

    Was für eine herzige Nachricht und schön, in Zeiten von vielen unschönen Schlagzeilen mal so was wie diesen Bericht zu lesen. Alles Gute den beiden.

  • Kuh muh am 03.11.2019 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schönes Leben

    Ich bin ein grosser Fan von Spächteli und habe Ihr Ausreissen mitverfolgt. Es war sehr schön das sie mit ihrem Nachwuchs an einem so schönen Ort sein darf! Vielen Dank und alles Gute den Zwei!!

  • E.H am 03.11.2019 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachwuchs

    Jö das ist dann schön ein weihnachtsgeschenk so schön alles gute denn beiden

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cäcilia Roth am 04.11.2019 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mega süess !

    So schöne Nachricht ! Das Stierkälbli ist am Kopf fast so gezeichnet wie seine Mutter ! Wäre Spächtli damals nicht geflohen gäbe es jetzt diese schöne Nachricht nicht ! Bin froh dass beide auf dem Gut bleiben können ! Danke an alle die das ermöglichen den Tieren dort ein schönes Zuhause zu geben !

  • Anna_BE am 04.11.2019 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    jööööhhhhh..... und in gut 2 Jahren ist Stern minimum 600 kg schwer.... hoffe dass er mit den Jahren nicht bösartig wird und lange dort leben kann

  • xenia am 04.11.2019 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mager

    für eine Zweinutzungsrasse ist das liebe Spächtli aber ganz schön mager..bitte besser füttern wenn man sich schon Tierschutz auf die Flagge schreibt...

  • Tyra am 04.11.2019 09:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ab und zu Fleisch

    An alle Veganer, Fleisch zu essen ist nicht verwerflich. Ich habe grossen Respekt vor Tieren und würde auch nie ein Stück Fleisch wegwerfen da ja dafür ein Tier sterben musste. Respektvoller Umgang mit Tieren ist das A und O!!!

    • NEIN am 04.11.2019 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tyra

      Würden das wohl die Tiere sagen die ins Schlachthaus gezerrt werden, das Blut der anderen Tiere riechen und die Schreie der ANDEREN TIERE mitbekommen. Tiere haben eine Seele wie wir auch. Das was Sie sagen würde gut Tönen wenn es sich um ein Stück Holz handelt.

    einklappen einklappen
  • anna p am 04.11.2019 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    govegan

    alle Personen, die (noch) Fleisch essen sollten sich fragen, vor wem sie auf der Flucht war? ;)