Schwere Verletzungen

20. August 2019 18:59; Akt: 20.08.2019 19:00 Print

22-Jähriger hat Familie mit Messern angegriffen

Im Fall Trimbach SO sind neue Details ans Licht gekommen: So soll der 22-jährige Täter seine Familienangehörigen mit mehreren Messern attackiert haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Zweifamilienhaus in Trimbach SO hat ein 22-jähriger Italiener, C.D.*, am frühen Sonntagmorgen seine Eltern und seinen Bruder angegriffen. Der Bruder und der Vater wurden dabei mittelschwer, die Mutter schwer verletzt. D. konnte später am Bahnhof Olten angehalten und festgenommen werden.

Nun hat Solothurner Staatsanwaltschaft gegen ihn ein Verfahren wegen mehrfach versuchter vorsätzlicher Tötung und schwerer Körperverletzung eröffnet. Zudem wurde Untersuchungshaft gegen den 22-Jährigen beantragt, wie eine Sprecherin auf Anfrage sagte.

Auf Mutter eingestochen

Gemäss der Staatsanwaltschaft des Kantons Solothurn soll die Tat mit mehreren Messern verübt worden sein. Wie der «Blick» schreibt, soll der junge Mann laut Nachbarn auf seine Mutter eingestochen haben, während sein Bruder noch am schlafen war. Kurze Zeit später habe dieser jedoch eingegriffen und sei dabei an der Hand verletzt worden. Der Vater soll im Gesicht verletzt worden sein.

Alle Opfer sind gemäss Staatsanwaltschaft derzeit ausser Lebensgefahr.

Der Täter ist kein unbeschriebenes Blatt. Wie die Zeitung weiter schreibt, soll er gemäss Staatsanwaltschaft im Jahr 2017 versucht haben, sich in Olten einer Personenkontrolle der Polizei zu entziehen, wobei er einen Polizisten durch eine Kopfnuss das Nasenbein gebrochen sowie weitere Verletzungen zugefügt haben soll.

Laut Nachbarn soll er zuletzt in einer Wohngruppe gewohnt und und in einer geschützten Werkstatt gearbeitet haben.

*Name der Redaktion bekannt

(sul)