Unter der Dusche erschossen

28. November 2019 11:49; Akt: 28.11.2019 11:49 Print

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Mordes

Die Staatsanwaltschaft Solothurn erhebt gegen einen 42-Jährigen Anklage wegen Mordes. Der Mann soll im Sommer 2016 A.G.* (32) erschossen haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor über drei Jahren ereignete sich im solothurnischen Winznau bei Olten ein Tötungsdelikt: Der damals 38-jährige Italiener A.M.* soll den 32-jährigen Kosovaren A.G.* unter der Dusche mit drei Schüssen getötet haben. Am Tag nach der Tat, am 5. Juli 2016, konnte A.M. festgenommen werden. Der Mann gilt als geständig.

Bald wird der Richter urteilen

Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen die Strafuntersuchung abgeschlossen. Jetzt erhebt die Justiz gegen den heute 42-jährigen Italiener Anklage wegen Mordes, mehrfacher versuchter vorsätzlicher Tötung und weiterer Delikte.

Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, in einer Wohnung in Winznau mehrere Schüsse auf einen dort anwesenden Mann abgegeben und diesen dabei tödlich verletzt zu haben. Zudem geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Beschuldigte auf zwei weitere in der Wohnung anwesende Personen geschossen hat. Diese beiden Personen wurden allerdings nicht getroffen.

Der Termin der Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht von Olten-Gösgen steht noch nicht fest.

Das sagte Vater des Opfers

Der Vater des Opfers sagte 2016, die Polizei habe ihm mitgeteilt, dass sein Sohn gerade duschte, als der Täter auf ihn schoss. Zum Tatzeitpunkt sollen zwei weitere Kosovaren in der Wohnung anwesend gewesen sein. Diese hätten durchs Fenster fliehen können. Der Sohn lebte vor der Ermordung rund vier Jahren in verschiedenen deutschsprachigen Ländern wie Deutschland und der Schweiz.

(miw)