11. April 2005 04:34; Akt: 10.04.2005 21:11 Print

Standplätze: SBB und Taxifahrer im Clinch

«Den SBB ist offenbar jedes Mittel recht, um den Taxistandplatz am Bollwerk zu bekämpfen», sagt Hansruedi Kull vom Verein Bärner Taxi.

Fehler gesehen?

Seit über einem Monat stehen die Chauffeure auf der Ostseite des Bahnhofs im Dunkeln. Aber nicht nur, dass die Beleuchtung abgedreht wurde, sorgt für Unmut: Die mangelhafte Beschilderung im Bahnhof schicke die ortsunkundigen Gäste in die Irre, und beim direkten Ausgang auf der Schanzenbrücke habe es immer noch keinen Platz für Taxis, klagt Kull.

In einem Protestbrief beklagen die Taxifahrer nun, dass die SBB so den Standort auf der Terrasse favorisieren. Für diese Plätze sollen die Täxeler insgesamt 40 000 Franken Unkostenbeteiligung zahlen. «Dabei parkieren dort Private, und es herrscht ein völliges Chaos», sagt Kull. Bei den SBB konnte gestern Sonntag niemand Stellung nehmen.

(mar)