Orpund BE

20. Juli 2016 16:10; Akt: 20.07.2016 17:10 Print

Tod im Wald – floh der Täter mit Tempo 45?

Bei der Frau, die am Montag im Wald bei Orpund gefunden wurde, handelt es sich um eine 66-Jährige aus dem Kanton Bern. Nun wird nach ihrem Auto gesucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Frau, welche am Montagmorgen von einer Spaziergängerin in einem Wald in Orpund gefunden worden war, ist identifiziert. Es handelt sich um eine 66-jährige Schweizerin, wie die Berner Polizei am Mittwochnachmittag mitteilte. Das Opfer war im Kanton Bern wohnhaft.

Im Zuge der Ermittlungen sucht die Kantonspolizei Bern zudem nach dem Auto der Getöteten. Beim gesuchten PW handelt sich um einen grauen Kleinwagen der Marke Chevrolet, Modell Matiz, mit Berner Kontrollschildern. Die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges ist auf 45 km/h limitiert. Im Kofferraum des Autos dürfte sich zudem ein Transportkäfig für Hunde befinden. Offen ist die Frage, ob möglicherweise der Täter mit dem tempolimitieren Kleinwagen der Frau vom Ort des Delikts geflohen ist. Am Fundort hatte ein Hund neben der Leiche ausgeharrt, wie der «Blick» berichtete.

Ermittlungen dauern an

Die Ermittlungen zur Tat und insbesondere zur noch unbekannten Täterschaft dauern weiter an. Unter der Leitung der zuständigen Staatsanwaltschaft sowie dem Dezernat Leib und Leben der Kantonspolizei Bern sind umfangreiche Arbeiten im Gang. Nach der Publikation des Zeugenaufrufs am Folgetag gingen bereits mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein. Auch diesen wird nachgegangen.

Personen, die Angaben zum Verbleib des Autos machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden.

(aha)