Nach gefährlichen Manövern

23. Juli 2019 16:52; Akt: 23.07.2019 17:10 Print

Berner Polizei ermittelt saudischen Raser (28)

Mit einem waghalsigen Fahrmanöver fiel am 18. Juli ein Autofahrer am Thunersee auf. Nun wurde der Lenker ausfindig gemacht und vorläufig festgenommen.

Bildstrecke im Grossformat »
Olten SO, 17. Oktober: Die Kapo Solothurn wurde wegen eines Streits zu einem Mehrfamilienhaus in Olten gerufen. Vor dem Haus trafen die Beamten auf eine schwer verletzten Mann. Nach ersten Erkenntnissen ist der Mann zuvor aus dem Fenster gestürzt. Breitenbach, 16. Oktober: In Breitenbach erfasste ein Motorradlenker einen Fussgänger auf dem Fussgängerstreifen im Bereich des Kreisels Central. Beide wurden durch die Kollision verletzt und mussten in ein Spital gebracht werden. Moutier, 13. Oktober: Ein Auto ist am sonntagnachmittag frontal in ein Haus am Strassenrand gekracht. Beim Unfall wurden zwei Person schwer verletzt. Arch BE, 13. Oktober: Bei einer Geschwindigkeitskontrolle war ein 20-jähriger Lenker mit 66 km/h zu viel unterwegs. Olten, 2. Oktober: Auf der Baslerstrasse wurde eine Frau Opfer eines Überfalls. Schliern b. Köniz, 30. September: In der Nacht auf Sonntag ereignete sich am Plattenweg ein Handgemenge mit mehreren Beteiligten, zwei Personen wurden hospitalisiert. Die Kapo Bern kontrollierte rund 30 Personen. Rothrist SO, 29. September: Eine Autofahrerin verlor am Samstag die Kontrolle über ihr Auto und landete in einem Absperrzaun. Die 33-jährige Frau musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Wünnewil FR, 29. September: Am Freitag kollidierte, auf der A12, Höhe Wünnewil, eine Automobilistin mit einem Fahrzeug auf dem Pannenstreifen. Bümpliz BE, 23. September: Am Montagmorgen ist auf der Bernstrasse ein Lastwagen mit einem Tram kollidiert. Le Bry FR, 22. September: Infolge eines Überholmanövers kam es am Samstagnachmittag zu einer frontalen Kollision. Günsberg SO, 18. September: Ein Autolenker entzog sich am Dienstagabend einer Polizeikontrolle und flüchtete durch mehrere Dörfer. Infolge eines Sekundenschlafs fuhr in St. Aubin FR eine Lenkerin in die Mittelinsel eines Kreisels. Die Frau wie auch ihre beiden Kinder blieben unverletzt. Olten SO: In Olten wurde ein Auto von einem Pferdeanhänger touchiert. Olten SO: Die Unfallverursacherin fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Rechthalten FR: Am Montag machte sich im freiburgischen Rechthalten ein Traktor trotz angezogener Handbremse, selbstständig. Das Fahrzeug blieb schliesslich in einem Bach stehen und verlor Treibstoff und Öl. Die Feuerwehr musste im Bach eine Ölsperre errichten. Bévilard BE: Bei einem schweren Unfall auf der A16 im Berner Jura ist eine Autofahrerin am Donnerstagmorgen verletzt worden. Aus unbekanntem Grund prallte ihr Wagen auf Höhe von Bévilard gegen die Leitplanke, worauf er sich zweimal überschlug. Murten FR: In Murten, verlor eine Autofahrerin aus noch ungeklärten Gründen die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Dieses prallte zuerst in einen Strassenpfosten und dann in einen Stromkasten. Daraufhin überschlug sich sich der PW und blieb auf dem Dach liegen. Autobahn A6, BE: Ein Lastwagen ist aus noch zu klärenden Gründen in eine Lärmschutzwand gefahren. Nebst der Lärmschutzwand wurde die Fassade eines grenzenden Gebäudes beschädigt. Teile der Wand kamen auf der Fahrbahn sowie auf einem angrenzenden Trottoir zu liegen. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Die Autobahn in Fahrtrichtung Bern musste infolge des Unfalls während mehreren Stunden gesperrt werden. SchwarzenbacheBE, 21. August: Ein 16-jährige Velofahrer war am frühen Morgen auf der Bernstrasse in Richtung Huttwil unterwegs. Als er von der Strasse abbiegen wollte, kollidierte er mit einem Auto. Er wurde durch den Zusammenstoss und Sturz schwer verletzt. Olten SO, 17. August: Beim Amthausquai wurden die Scheiben eines Autos eingeschlagen. Der Beschuldigte wurde festgenommen. Vesin FR, 12. August: Auf der Dorfstrasse baute ein 31-jähriger Autolenker einen Selbstunfall. La Tour-dfe-Trême, FR: Am Samstag brannte ein Fahrzeug komplett aus. Es wurde niemand verletzt. Oberbuchsiten, SO: Ein unbekannter Fahrzeuglenker ist am frühen Montagmorgen in Oberbuchsiten zuerst in eine Thujahecke und danach in einen Hydranten gefahren. Im Anschluss hat der Unbekannte die Unfallstelle verlassen. Es entstand grosser Sachschaden. Die Polizei sucht Zeugen. Olten SO, 1. August: Ein angetrunkener, 35-jähriger Autolenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Thunersee fuhr letzte Woche ein Autolenker rücksichtslos auf der Strasse. Bei Krattigen überholte der Lenker über die Sicherheitslinie hinweg mehrere Fahrzeuge. Bei diesen halsbrecherischen Manövern gefährdete der Lenker nicht nur die Insassen der Fahrzeuge die er überholte, sondern auch die Menschen auf der entgegenkommenden Strassenseite. Mehrere Autofahrer waren gezwungen, auf dem Streckenabschnitt abzubremsen oder gar auszuweichen, um einen Unfall mit dem Raser zu verhindern.

Tourist aus Saudi Arabien

Dank einer Videoaufnahme einer Privatperson, die öffentlich verbreitet wurde, gelang es der Kantonspolizei Bern jetzt, den Autofahrer ausfindig zu machen, der für die waghalsige Aktion verantwortlich ist. Es handelt sich um einen 28-jährigen Touristen aus Saudi-Arabien, der das Auto für seinen Aufenthalt in der Schweiz gemietet hatte.

Der Lenker zeigte sich in ersten Einvernahmen geständig. Der 28-jährige Mann wurde vorläufig festgenommen. Er wird sich wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz vor der Justiz verantworten müssen. Weitere Ermittlungen zu den Ereignisse sind im Gang.

(km)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • bärnerli am 23.07.2019 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    bravo

    kapo bärn. danke für euren täglichen unermüdlichen einsatz

    einklappen einklappen
  • Rob de Bob am 23.07.2019 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bedenklich

    Eigentlich bedenklich an was für Autofahrer Mietautos ausgehändigt werden. Leider fallen die meisten AI oder andere Mietautos negativ auf.

    einklappen einklappen
  • ENU am 23.07.2019 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AI traumatisiert

    Die meisten AI Fahrer haben noch nie ein Auto gelenkt. Wie diese "Fahrer" zu den Mietautos kommen ist schleierhaft und ich denke, da geht nicht Alles mit rechten Dingen zu und her. Kontrolliert einmal die Autovermieter........ihr werdet erschrecken.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Eidgenosse am 24.07.2019 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlicher

    Zum Glück ist wegen diesem Hirnrissigen nichts schlimmes passiert.Aber wenn man es genau nimmt,ohne bünzlerisch rüberzukommen,führt die Strasse nicht bei Krattigen vorbei,sondern UNTERHALB von Krattigen. Ja,und auch heute wieder,als ich ins Dorf Interlaken einkaufen ging,genau diese Situationen. Velofahrer die durch das Fahrverbot beim Coop Stedtli-Zentrum fahren,AI-Nummernbestückte Autos mit entsprechendem Inhalt,die meinten bei der Post in Interlaken sei ein Kreisverkehr,einer fuhr durch den "Schluch",und als ich schlussendlich noch zur Bank lief ,fuhr ein Car mit RO-Schild die Centralstr.ho

  • Ernst usem Simmitau am 24.07.2019 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blaulichtreport

    Ich bin täglich im BEO unterwegs, und ja es ist schon auffallend wieviele kuriose Szenen es mit AI Fahrzeugen gibt. Da werden schon mal mit 60 kmh die Berge gefilt und das Kopfduch zurechtgerückt, auf der Autobahn versteht sich. Aber das zu filmen wäre mir trotzdem noch nie in den Sinn gekommen. Das nenne ich dann mal den Bünzlischweizer.

  • Änetemsee am 24.07.2019 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natürlich die anderen

    Ich weiss nicht, mir wärs einfach zu blöd andere zu filmen. Irgendwann wird alles gefilmt und jeder schärzt den anderen an. Mein Gott, das kanns doch nicht sein. Einfach am besten selbst immer schauen, dass vor der eigenen Tür sauber gewischt ist.

  • Gero F am 24.07.2019 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    AI Ausserirdische

    AI Ausserirdische sind eh zu viele davon Unterwegs und meinen sie müssen sich weder an Verkehrsregeln noch an etwas anderes halten. Würde bei den AI PW Vermietern eine Richtlinie betreffend Kontrolle erstellt könnten so evtl. einige Unannehmlichkeiten verhindert werden.

  • Reto am 24.07.2019 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach gefährlich

    Raus aus dem Flieger, rein in den Mietwagen. So einfach darf es nicht mehr sein

    • Eidgenosse am 24.07.2019 09:25 Report Diesen Beitrag melden

      Realist

      Da haben Sie meine absolute Unterstützung was dies betrifft.Im minimum drei Stunden Verkehrskunde und zwei stunden praxis

    einklappen einklappen