24. Mai 2005 04:51; Akt: 23.05.2005 22:18 Print

Transsexuelle frisch verliebt in eine Frau – 2 Tage vor OP

Neue Wohnung, neuer Job, neue Liebe: Zwei Tage vor ihrer Geschlechtsumwandlung erlebt die transsexuelle Politikerin Sandra Lia Infanger ein Wechselbad der Gefühle.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich fühle mich euphorisch, habe aber auch Angst», sagt die 25-jährige Transsexuelle Sandra Lia Infanger. Für die Jungpolitikerin aus Solothurn geht heute ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung: Sie reist nach Zürich, um sich im Unispital vom Mann zur Frau operieren zu lassen. «Für mich beginnt in jeder Hinsicht ein neues Leben», freut sich Infanger.

Denn: Nach langwieriger Suche hat sie nicht bloss einen neuen Job und eine neue Wohnung gefunden, sondern am vergangenen Wochenende gleich noch die Frau ihrer Träume kennen gelernt. «Ich bin bis über beide Ohren verliebt», schwärmt die engagierte Politikerin. Dass ihr Herz nun ausgerechnet für eine Frau schlägt, sei eher zufällig. «Für mich war schon immer der Mensch entscheidend, nicht sein Geschlecht», sagt Sandra Lia Infanger.

Sie hofft nun, dass die komplizierte Operation gut verläuft und ihre neue Liebe sie bald in der Klinik besuchen wird. Drei Wochen wird Infanger nach der Geschlechtsumwandlung im Spital verbringen müssen, danach will sie sich wieder voller Elan für die Jungen Grünen in Solothurn einsetzen.

Raffaela Moresi