Berner SP-Stapi

27. Juli 2011 22:50; Akt: 15.08.2011 18:42 Print

Tschäppät mit SVP-Plakat in den Wahlkampf

von Alessandro Meocci - Der Wahlkampf um den Einzug in den Nationalrat ist in vollem Gange: Nun sorgt das grüne Wahlplakat von Stadtpräsident Alexander Tschäppät bei der SVP für rote Köpfe.

storybild

SP-Stapi Alexander Tschäppät wirbt auf seinem grünen Wahlplakat mit SVP. (Bild: Alessandro Meocci )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät wieder in den Nationalrat will, ist bekannt. Jetzt provoziert der Stapi seine Gegner sogar schon mit deren eigenen Markenzeichen: «SVP wählt Alexander Tschäppät» steht auf seinen neusten Wahlplakaten – auf sattem SVP-Grün. Erst bei genauem Hinschauen erkennt man, dass SVP für «s’il vous plaît» steht. «Wie das Wort schon sagt – Wahlkampf ist Kampf, da müssen Sticheleien drinliegen», findet Tschäppät.

SVP-Gegenkandidat Erich Hess sieht in der Kampagne ein Täuschungsmanöver: «Tschäppät versucht, SVP-Wähler in die Irre zu führen, um ihre Stimmen zu ergattern.» SVP-Kantonalpräsident Rudolf Joder unterstellt dem Stapi Effekthascherei. Er glaubt aber, dass der Schuss nach hinten losgeht: «Die Plakate werden uns mehr nützen als ihm.» Wahlkampfexperte Mark Balsiger findet die Kampagne gelungen: «Werbung soll überraschen, zum Nachdenken anregen oder provozieren – das hat Tschäppät mit diesem Sujet geschafft.» Die Idee dazu sei beim Spaghettikochen mit Kollegen entstanden, so Tschäppät. Im Kanton hängen rund 40 Stück. «Das nächste Plakat Tschäpp@Bundeshaus wird dann wieder ganz in Rot sein», verspricht Tschäppät.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tinkeltom am 28.07.2011 07:23 Report Diesen Beitrag melden

    schlauer schachzug

    damit seine partei besser dasteht versuchen sie nun ihn der svp unterzuschieben und das looserimage vin tschaeppaet auf die svp zu uebertragen... nur so dumm wie die spler meinen sind die svp waehler auch nicht :-)

    einklappen einklappen
  • Berner Bär am 29.07.2011 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch Tschäppät...

    Wenn A.T. Bern so liebt, soll er sich wirklich die Probleme der Stadt Bern und die Stadtberner zu Gemüte führen und sich nicht nur überall medienwirksam in Position bringen. Der Zustand der Stadt Bern ist eine Schande. Die Zeit, die er für seine Kandidatur für den Ständerat einsetzt, wäre für die Stadt besser aufgewendet.

  • Peter Worb am 28.07.2011 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    witzig und geistreich!!

    Tolle Sache, etwas vom einfallsreichsten, dass ich in letzter Zeit gesehen habe.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andreas Brüderlin am 30.07.2011 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO

    BRAVO! Rote Köpfe bei der SVP weil sie für einmal in den Spiegel schauen dürfen... Tschäppät hat Stil, diese Werbung hat Charakter, was bei der SVP leider nie der Fall war.

    • Marco am 31.07.2011 20:14 Report Diesen Beitrag melden

      Unterschied

      Bei den einen heisst es Stil, bei den Anderen Provokation.

    • MikeZ am 06.08.2011 23:34 Report Diesen Beitrag melden

      Der Mann ist total be(T)schäppät!

      Immerhin etwas, dass Tschäppät beherrscht: Das Spiel mit den Medien. Leider werden Politiker heute viel zu wenig an den Leistungen ihrer Aufgaben oder an den meist leeren Versprechungen gemessen. Aber hoffentlich ändert sich das bald! Let's vote for the best!

    einklappen einklappen
  • Berner Bär am 29.07.2011 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch Tschäppät...

    Wenn A.T. Bern so liebt, soll er sich wirklich die Probleme der Stadt Bern und die Stadtberner zu Gemüte führen und sich nicht nur überall medienwirksam in Position bringen. Der Zustand der Stadt Bern ist eine Schande. Die Zeit, die er für seine Kandidatur für den Ständerat einsetzt, wäre für die Stadt besser aufgewendet.

  • Charly Harper am 28.07.2011 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    SVP Sorgen

    Ich glaube, die SVP muss sich wirklich Sorgen machen, dass ihre Stammwähler das nicht blicken.

  • schoscho am 28.07.2011 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    das sagt grad der Richtige

    "...SVP-Kantonalpräsident Rudolf Joder unterstellt dem Stapi Effekthascherei...." und DIESE Aussage kommt von der SVP, der Mutterpartei der Effekthascherei schlechthin.. ;-)

  • Daniel am 28.07.2011 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Geniale Werbeidee

    Geniale Werbeidee von Alexander Tschäppät. Und wenn Erich Hess das Plakat als Täuschungsmänover ansieht, soll er doch zuerst seinen eigenen Stall ausmisten.