04. April 2005 11:45; Akt: 04.04.2005 11:46 Print

Umfahrungstunnel von Moutier wird doppelt so teuer wie geplant

Der Umfahrungstunnel von Moutier im Berner Jura wird voraussichtlich doppelt so teuer wie ursprünglich geplant.

Fehler gesehen?

Wegen der schwierigen Geologie wird mit Mehrkosten von 158 Millionen Franken oder sogar noch mehr gerechnet, wie die bernische Baudirektion an einer Pressekonferenz am Montag in Moutier bekannt gab.

Ursprünglich sollte der 1,2 Kilometer lange Tunnel der Transjurane A16 rund 145 Millionen Franken kosten. Als Folge der schwierigen geologischen Verhältnisse wird der Tunnel im konventionellen Verfahren erstellt und die Tunnelbohrmaschine gelangt nur noch teilweise zum Einsatz. Die Bauleute kommen dadurch pro Tag nur rund einen Meter weiter im Berg.

Der Verzicht auf eine der beiden Röhren kommt laut der Baudirektion nicht in Frage, weil das Sparpotenzial zu gering wäre. Eine offene Linienführung ist aus Umweltschutzgründen verworfen worden. Bei einem so weit fortgeschrittenen Projekt komme für das Bundesamt für Strassen zudem eine Änderung der Linienführung nicht in Frage.

Ein Experte soll nun die Risikoverteilung zwischen der Bauherrschaft und den beteiligten Unternehmen klären.

(ap)