Bern Wankdorf

21. Februar 2019 11:00; Akt: 21.02.2019 11:37 Print

Sechs Verletzte durch Massencrash auf A1

Durch einen Unfall auf der A1 in Richtung Zürich gab es nach der Verzweigung Wankdorf einen grösseren Rückstau. Sechs Menschen wurden verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach 7 Uhr kam es im Morgenverkehr auf der A1 in Bern, kurz nach der Raststätte Grauholz zu einem Auffahrunfall. Die Polizei bestätigt dies auf Anfrage von 20 Minuten.

Ein Sprecher sagt: «Vier Fahrzeuge sind an dem Auffahrunfall beteiligt. Darunter zwei Lieferwagen, ein PKW und ein Sattelschlepper.» Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein LKW in einen stehenden Lieferwagen. Dieser wiederum prallte in der Folge in einen weiteren Lieferwagen und dieser fuhr direkt in ein Auto das vor ihm stand.

Wie es in einer Medienmitteilung heisst, wurden beim Unfall sechs Personen leicht verletzt. Diese wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht.


Zwei der drei Fahrstreifen mussten gesperrt werden. Durch diese Verengung entstand ein erheblicher Rückstau auf der Strecke nach Zürich. Von der Polizei heisst es ausserdem: «Aufgrund der Schaulustigen gibt es auch in der Gegenrichtung Stau.» Mehrere Autofahrer filmten das Geschehen mit dem Mobiltelefon. Die Polizei schreibt: «Sie müssen mit einer Anzeigen rechnen.»


Die Berufsfeuerwehr sowie Experten des Berner Tiefbauamtes standen im Einsatz. Die Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufenes Kautschuk. Von diesem ging keine Gefahr für Umwelt und Bevölkerung aus.

(fss)