Fleischlos glücklich

10. August 2016 09:30; Akt: 12.08.2016 09:21 Print

Veganer Berner Käse wird aus Nüssen hergestellt

von Mira Weingartner - Ein Jungunternehmen stellt im Berner Oberland Käse aus Cashew-Nüssen her. Gleichzeitig fährt ein Berner seine veganen Gerichte mit dem Velo in der Bundesstadt aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gesundes Essen liegt im Trend, vegetarische und vegane Speisen boomen weltweit. Auch die Berner lassen sich davon begeistern. So wird neu in Steffisburg veganer Käse hergestellt. Egal ob Edelschimmel oder gereifter Hartkäse – die Firma New Roots mit Sitz im Berner Oberland lässt beim Käsen ganz die Finger von tierischen Produkten. «Wir gewinnen die Milch für unseren Käse aus Cashew-Nüssen», verrät der 23-jährige Unternehmer Freddy Hunziker.

Umfrage
Ernähren Sie sich vegan?
49 %
25 %
14 %
12 %
Insgesamt 1196 Teilnehmer

Zusammen mit seiner Freundin Alice Fauconnet (26) tüftelt der ehemalige Polymechaniker seit acht Monaten an veganem Weich- und Hartkäse. «Casheeze» nennen die beiden die Eigenkreation. Die Käse-Alternativen seien sowohl gesund wie auch ökologisch und ethisch vertretbar. «Obwohl wir Bio-Nüsse aus Vietnam verwenden, ist unser ökologischer Fussabdruck sehr klein», sagt der Thuner. Aus einem Kilogramm Cashew-Nüssen könnten rund 1,2 Kilogramm veganer Käse hergestellt werden. Weitere Zutaten sind Wasser, Salz und pflanzliche Kulturen. Die Produktion läuft derzeit auf Hochtouren: «Wir werden von Kunden überrannt», so Hunziker. Während man im ländlichen Thun noch eher skeptisch gegenüber dem neuen Produkt sei, stossen die veganen Nussprodukte von New Roots in Zürich auf grosses Interesse – «dort sind unsere Casheezes besonders begehrt.»

Vegetarisches Essen mit dem Velo angeliefert

Auch in der Stadt Bern startet ein Anhänger der tierfreien Küche durch: Der 29-jährige Jonas Schurter hat einen Vegi-Lieferservice ins Leben gerufen. Mit Baba Vegi Food will er so auf Cargo-Bikes ab Oktober 2016 fleischfreie und vegane Speisen in Berner Haushalte ausliefern. «So etwas fehlt derzeit noch bei uns in der Stadt», glaubt Inhaber Schurter. Während eines Auslandaufenthalts in Madrid habe er oberhalb eines vegetarischen Restaurants gewohnt und sich vom Konzept inspirieren lassen. Seit Herbst 2015 setzt er nun zusammen mit seinem Kollegen Ali Biçer, der in der Berner Länggasse das Restaurant Ali Baba betreibt, die Idee in die Tat um.

Seine Kundschaft soll nicht enttäuscht werden: «Sämtliche Gerichte werden aus saisonalen und regionalen Zutaten hergestellt.» So würden die Gerichte, die rund 30 Franken kosten und aus einer Vorspeise, einem Hauptgang und einem Dessert bestehen, immer wieder wechseln. Dem jungen Berner ist es wichtig, die Kunden von seiner umweltfreundlichen Kost zu überzeugen: «So wird auch keinem nach dem gelieferten vegetarischen Znacht der Magen knurren.» Der erste öffentliche Auftritt von Baba Vegi Food erfolgt am kommenden Wochenende: Am Buskers Bern werden die beiden Berner ihre Kost auf der Münsterplattform anbieten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gonzo am 10.08.2016 09:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin zwar kein Veganer

    aber als Feinschmecker bin ich nie abgeneigt, meinen kulinarischen Horizont zu erweitern.

    einklappen einklappen
  • Gärtner am 10.08.2016 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaltes Plättli

    Den muss ich mal kosten, bin ein Feinschmecker. Es muss nicht immer tierische Produkte sein... Oder vielleicht lässt sich dieser Nusskäse hervorragend als Beilage zu "Mostbeöckli" kombinieren :-))

  • Marion am 10.08.2016 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    soooo megaaa feeiiinn

    Casheeeeeeze is the BEST!! Esse ihn mit Liebe und Leidenschaft seit Monaten....der Greek Style ist der Hammer!! Bitte weiter so!! Love it!!! Sogar mein "normaler Käse" liebender Freund liebt Casheeez!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial Kohler am 12.08.2016 00:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    We only life twice...

    Für Vegan gibt's zwei Möglichkeiten: Entweder Trendy oder Psychopat. Was heisst sich ernähren ? Essen von allem, Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Gemüse und Obst. Alles andere kann man vergessen, und man vegetiert nur noch !!

    • Tom am 12.08.2016 06:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial Kohler

      Da sind Sie aber etwas voreingenommen. Ich bin weder Trendy noch Psycho. Und Ernährung kann für jeden etwas anderes heissen. Sie müssen den Nusskäse ja nicht essen, ich werde ihn probieren. Ob er mir dann tatsächlich schmeckt kann ich erst dann sagen.

    einklappen einklappen
  • Nturelement am 11.08.2016 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unter aller Kanone

    Warum muss dieses vegane Zeugs wie Käse aussehen lass die Nüsse Nüsse sein oder iss richtigen Käse Vegan ist ja schon totaler Käse.

    • Tom am 11.08.2016 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nturelement

      Lass doch die Milch wie Milch aussehen, statt sie streich- und schnittfähig zu machen. Oder noch besser, lass sie den Kühen, wo sie hingehört.

    einklappen einklappen
  • Hofmann Kurt am 11.08.2016 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jede Pflanze ist ein Lebewesen

    Hat sich ein Veganer schon mal überlegt dass jede Pflanze und Baum auch ein Lebewesen ist das den gleichen Respeckt bruaucht? Für mich hat Vegan mehr etwas mit Sektirischem zu tun.

    • Petra am 12.08.2016 09:38 Report Diesen Beitrag melden

      @Hofmann Kurt

      Pflanzen wachsen nach oder vergammeln, wenn sie nicht geerntet werden. Und für tierische Produkte geht ein Vielfaches an Pflanzen (Regelwald!) drauf. Wo ist da die Logik? Außerdem gibt es noch ganz andere Gründe für vegane Ernährung: Klimaschutz, zum Beispiel. Die Massentierhaltung ruiniert unseren Planeten.

    einklappen einklappen
  • Ma Patrie am 11.08.2016 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Suzanna lv3

    Hoppla, da will offenbar jemand Blut sehen! Das Blut seiner Mitmenschen, die aufgrund ihrer Ernährung als Terroristen bezeichnet werden! Ich denke, Veganer wollen friedliebende Menschen sein...? Wie entlarvend, danke für Ihren Beitrag!

  • Cindy am 11.08.2016 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Von wegen

    Der Baum wächst im Boden mit Erde und Insekten. Das ist nicht Vegan.