18. Mai 2005 04:52; Akt: 17.05.2005 22:04 Print

Vergewaltigung an Schule geschah im Männer-WC

Vergewaltigung in der Nidauer Weidteileschule: Jetzt ist bekannt, wie es zur schrecklichen Tat kam. Die drei Täter zerrten das 16-jährige Mädchen brutal auf die Männertoilette und missbrauchten es.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es macht mich traurig, dass meine Tochter das erleben musste», sagt M. F*., die Mutter des Opfers. «Sie ist noch so jung.» Die Familie kann nicht glauben, was am Donnerstag gegen Mittag im Schulhaus Weidteile geschah.

Die 16-jährige P. F.* blieb während der Turnstunde im Schulzimmer der 10. Klasse. Da kamen drei Jungen (zwischen 15 und 16) aus der Klasse ins Zimmer. Der Schweizer und die zwei Albaner packten das Mädchen – und zwar so brutal, dass blaue Flecken zurückblieben. Sie rissen es an den Haaren und hielten ihm den Mund zu. Dann zerrten sie das Mädchen auf die Männertoilette und missbrauchten es sexuell. «Es geht meiner Tocher gar nicht gut», sagt die Mutter. «Wir versuchen, sie etwas aufzuheitern.»

Ganz ohne Vorgeschichte passierte das Drama offenbar nicht: Die drei Hip-Hopper hätten P. F. schon etliche Male verbal belästigt, sagt die Mutter. Und auch in der Klasse gab es schon ernsthafte Vorfälle mit Gewalt. Erst Anfang Mai hatten die Lehrer den Eltern wegen einer Prügelei einen besorgten Brief geschrieben.

Andrea Abbühl

* Namen der Redaktion bekannt