06. April 2005 22:27; Akt: 06.04.2005 22:28 Print

Wef-Gegner rufen zur Parade

Die Wef-Gegner geben keine Ruhe: Sie wollen das ganze Jahr über in Bern protestieren. «Das Wef ist immer und überall!

Fehler gesehen?

Die Globalisierung prägt ständig unseren Alltag», sagt Daniel Schwob. Er steckt schon mitten in den Vorbereitungen für die nächste Dance-out-Wef-Parade. Am 30. April sollen auf dem Helvetiaplatz die Soundmobiles zu einer friedlichen Kundgebung mit Musik, Tanz und Theater auffahren.

Nachdem der Protest im Januar
von einem riesigen Polizeiaufgebot begleitet wurde, möchte sich Schwob diesmal «ohne Stress auf die Inhalte konzentrieren». Er hofft, dass bei der Neuauflage noch mehr Teilnehmer aufmarschieren: «5000 Leute wären super!» Sogar Treichlergruppen aus dem Oberland werden erwartet. Bei der Stadtpolizei ist gestern ein Bewilligungsgesuch eingegangen.(mar)