Kurioser Unfall in Bern

09. Oktober 2019 12:59; Akt: 09.10.2019 16:54 Print

«Ich frage mich selbst, wie ich das geschafft habe»

Feuerwehr und Polizei mussten zweimal hinsehen, als sie am Dienstag in die Berner Freiestrasse ausrückten: Ein Auto stand nur noch mit zwei Rädern auf dem Boden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Passanten der Freiestrasse in Bern bot sich am Dienstagnachmittag ein ungewöhnlicher Anblick: Ein schwarzer Toyota stand mit dem rechten Vorderrad auf der Frontscheibe eines parkierten Wagens. Das Auto stand nur noch auf zwei Rädern. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Doch wie der Toyota plötzlich auf dem anderen Auto landete, kann sich niemand erklären. Die Kantonspolizei Bern auf Anfrage von 20 Minuten keine genauere Auskunft zur Unfallursache geben.

«Ich weiss nicht, wie das passieren konnte»

Der Fahrer des unglücklichen Toyotas ist ein 20-jähriger Mann aus Nidau BE. «Ich weiss nicht, wie das passieren konnte», sagt er. «Ich frage mich selbst, wie ich das geschafft habe.» Laut seinen Angaben sei er nicht zu schnell gefahren, sei aber ein wenig unachtsam gewesen. «Plötzlich gab es einen heftigen Ruck – und schon stand ich schräg auf dem anderen Auto», so der Lenker. Das sei eine ungewöhnliche Situation gewesen: «Ich habe zuerst gar nicht realisiert, was gerade passiert ist.»

(km)