Bern

09. März 2011 21:44; Akt: 09.03.2011 21:44 Print

Wohnungen im Schermenareal?

Die SP-Stadträte Rithy Chheng und Gisela Vollmer setzen sich dafür ein, dass auf dem Schermenareal auch Wohnungen gebaut werden. «Die Wohnungsnot in der Stadt ist bekannt, dagegen muss der Gemeinderat nun etwas tun», sagt Chheng.

Fehler gesehen?

Das Schermenareal, das zurzeit eine reine ­Industrie- und Gewerbezone sei, würde sich als Wohnraum sehr gut eignen. Zurzeit sei dieses Gebiet ausserhalb der ­Geschäftszeiten ausgestorben und dadurch würde auch ­die soziale Kontrolle fehlen. «Eine erneute Umzonung wäre jedoch notwendig», so Chheng. Per Interpellation wollen die Politiker von der Stadtregierung nun mehr erfahren, etwa, welche Art von Wohnungen dort Sinn machen würden und wie weit die Planung für den Kapo-Neubau fortgeschritten sei. «Offenbar sind bereits erste Kündigungen der Schrebergärten erfolgt», erklärt Chheng.

(sah)