Mitarbeiterbrief

11. Dezember 2008 23:40; Akt: 11.12.2008 23:49 Print

Schmid: «Bitte, seid loyal zu Maurer»

von Nico Menzato - Das Verhältnis zwischen dem alten und dem neuen VBS-Chef ist milde ausgedrückt frostig. Dennoch fordert Samuel Schmid von seinen Mitarbeitern Loyalität gegenüber Maurer.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der neu gewählte Bundesrat Ueli Maurer war stets an vorderster Front, wenn Schmid kritisiert und dessen Rücktritt gefordert wurde. Jahrelang bezeichnete Maurer den Berner als «halben Bundesrat», im Februar dieses Jahres als ­«klinisch tot» und kurz darauf als «charakterlosen, selbstsüchtigen Kleinkrämer».

Nun aber sind die beiden zur befristeten Zusammen­arbeit gezwungen. Schmid und seine Mitarbeiter müssen den neuen Verteidigungs­minister bis zu seiner Amtsübernahme am 1. Januar in die Dossiers einarbeiten. «Es wird sicherlich zu persönlichen Kontakten zwischen Schmid und Maurer kommen», so VBS-Sprecher Sebastian ­Hueber. Wie oft dies der Fall sein werde, sei noch nicht klar und hänge in erster Linie von den Bedürfnissen Maurers ab.

Schmid legte derweil den ersten Baustein für eine kol­legiale Zusammenarbeit: Er hiess Maurer in einem Brief an seine Mitarbeiter will­kommen und forderte von ihnen Loyalität. «Ich bitte Sie, Ihre Schaffenskraft auch in Zukunft unter Beweis zu stellen, und Ihre Loyalität im Interesse des VBS und unseres Landes auf den neuen De­partementschef zu übertragen», schrieb der 61-Jährige.