Presseschau

07. Februar 2011 15:14; Akt: 04.03.2011 12:56 Print

Die Welt sucht Alessia und Livia

Die Gesichter der verschwundenen Zwillingsmädchen aus St-Sulpice zieren die Titelblätter der internationalen Presse. Sogar Hellseherinnen werden zum Fall befragt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Verschwinden der beiden Waadtländer Zwillinge sorgt international für Aufsehen: «Wo sind Livia und Alessia?», fragen sich seit vergangenem Wochenende die Medien in aller Welt. Von Indonesien bis Winnipeg berichten Zeitungen in allen fünf Kontinenten über das Schicksal der fünfjährigen Mädchen.

Während im Allgemeinen sehr nüchtern über den Fall berichtet wird, nähren sich diverse Medien in Italien und Frankreich von wilden Spekulationen. So etwa «Il Corriere del Mezzogiorno»: Die Zeitung zitiert eine Hellseherin, die nach einer «klarer Vision» behauptet, die Mädchen seien tot. Rosemary Laboragine wagt sogar zu meinen, dass die Kinder in einem Radius von 100 Kilometern vom Ort umgebracht worden sind, an dem der Vater am Donnerstag Selbstmord begangen hat.

(kle)