Waffenschutzinitiative

03. Februar 2011 15:00; Akt: 03.02.2011 18:19 Print

Von Armeewaffen und richtigen Männern

von Antonio Fumagalli - Was zeichnet Männlichkeit aus? Eine Armeewaffe auf jeden Fall nicht, meinen SP-Männer – und lancieren ein Manifest.

storybild

Die Schweizer Armeewaffe: Ein Symbol für Männlichkeit? (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie trinken gerne Bier, schauen Fussball und rasieren sich ungern. Kurz: Sie sind richtige Männer. Dies behaupten zumindest junge SP-Mitglieder – das Maskulinum wird hier ausnahmsweise bewusst nicht generisch verwendet – in ihrem heute aufgeschalteten Online-Manifest. Damit lancieren sie den Schlussspurt zur Waffenschutzinitiative, über die am 13. Februar abgestimmt wird. Die Botschaft der Urheber liegt auf der Hand: Um männlich zu sein, brauche Mann keine Armeewaffe im Schrank.

Die Idee zum Manifest entstand nach einem Abstimmungs-Streitgespräch bei Radio Grischa. Jon Pult, Präsident der SP Graubünden und Teilnehmer der Diskussion, erhielt in der Folge einen anonymen Brief. Darin stand einzig: «So einer wie du soll ein Mann sein?» Pult kriegt laut eigener Aussage zwar immer wieder anonyme Post – diesmal habe er aber ein augenzwinkerndes Zeichen setzen wollen.

Muss die SP angesichts der schwindenden Zustimmung für ihre Waffenschutzinitiative nun die alte Suppe des Geschlechterkampfes wieder aufwärmen? «Dies hat damit nichts zu tun. Die Idee entstand schon vor den letzten Umfrageergebnissen. Aber natürlich hoffen wir, damit noch ein paar Unentschlossene aufzurütteln», so Pult.

Nackt ohne Waffe?

Die Diskussion ist nicht ganz neu: Ausgelöst wurde sie durch ein aufsehenerregendes Plakat der Jung-SVP Genf, für welches sich ihr Präsident Mitte Januar gänzlich unbekleidet ablichten liess – nur gerade sein Sturmgewehr schützte vor zuviel Einblicken. Die Symbolik war eindeutig: Wird ihm seine Waffe genommen, ist der Mann nackt.

Erwachsenere SVP-Mitglieder beteuern allerdings, dass es ihnen beim Kampf gegen die Initiative um die Beschneidung ihrer persönlichen Freiheit und nicht den Verlust ihrer Männlichkeit geht. Nationalrat Alfred Heer: «Ich habe nun an vielen Diskussionen zur Initiative teilgenommen. Das Argument des 'richtigen Mannes' kam noch nie auf.» Kollege Christoph Mörgeli ergänzt: «Männer haben zum Glück noch andere Möglichkeiten, ihre Männlichkeit unter Beweis zu stellen.»

Auch Frauen dürfen unterzeichnen

Ob der öffentlichen Diskussion entsprechend oder nicht – die Initianten des SP-Manifests erhoffen sich einige Hundert unterzeichnende Männer. Eine Diskriminierung gegenüber den Frauen also? Jon Pult beschwichtigt: «Als Partei, die sich die Förderung der Gleichberechtigung auf die Fahnen geschrieben hat, werden wir natürlich auch Einträge von Frauen nicht löschen.»

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Z. am 03.02.2011 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Tiefste Schublade

    Wenn die Linke jetzt schon in die tiefsten Schubladen greifen muss, muss man sich über die Phantasie aber vorallem der fehlenden Argumentationen grosse Fragezeichen setzen! Was erwartet man denn sonst von der SP?

    einklappen einklappen
  • Soldatin am 03.02.2011 23:08 Report Diesen Beitrag melden

    Hat nichts mit Männlichkeit zu tun.

    Denn dass die Waffe zu Hause aufbewahrt werden kann ist Ausdruck des Vertrauens vom Staat in jeden einzelnen Bürger und vor allem Vertrauen zwischen Bürgern. Nirgendwo sonst ist das Ansehen und die Verantwortung - nämlich Teil der Armee zu sein - grösser als in der Schweiz. Diese Pflicht und Freiheit dürfen wir nicht beschneiden. Die Initiative rettet keine Leben. Die paar werden sich einfach anders umbringen - gibt genug Möglichkeiten. Bei mir haben auch 2 Bekannte Selbstmord gemacht, nicht mit Armeewaffen. Ich stimme trotzdem oder eben darum NEIN.

  • jemand am 11.02.2011 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Militär schadet niemanden

    Aber ich bin halt jemand. also ist es wunderbar, dass ich nie eine uniform angezogen habe. und wenn das militär doch jedem gut tut, dann macht es bitte so, dass es jedem und jedeR gut tut. damit die ganze bevölkerung (und nicht nur die männer) der tollen schweiz dienen kann

Die neusten Leser-Kommentare

  • jemand am 11.02.2011 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Militär schadet niemanden

    Aber ich bin halt jemand. also ist es wunderbar, dass ich nie eine uniform angezogen habe. und wenn das militär doch jedem gut tut, dann macht es bitte so, dass es jedem und jedeR gut tut. damit die ganze bevölkerung (und nicht nur die männer) der tollen schweiz dienen kann

  • Hahaha die SVP:-) am 05.02.2011 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    SVP trifft den Nagelauf den Kopf:-)

    SVP trifft den Nagelauf den Kopf, wenn auch ungewollt:-) Wie sagte Herr Mörgeli in einem Statement ganz richtig: "Männer haben zum Glück noch andere Möglichkeiten, ihre Männlichkeit unter Beweis zu stellen." Deshalb ein klares JA zur Initative!

  • Sportschütze mit legalem und registriert am 05.02.2011 19:32 Report Diesen Beitrag melden

    Illegale Waffen Bekämpfen

    Anstatt den ehrlichen Sportschützen, den Waffensammlern und den AdA`s die Waffen durch eine teure und sinnlose Initiative wegzunehmen, investiert besser das Geld in die bekämpfung des illegalen Waffenbesitzes. Wehrmänner die die Armeewaffe nicht Zuhause haben wollen, können sie freiwillig im nächsten Zeughaus deponieren.

  • Feststellung am 05.02.2011 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Angst vor Waffen oder nur Schusswaffen?

    Mich beunruhigen dekadente Politiker und Manager weit mehr als die Waffe im Haus. Ihr Zerstörungspotential ist um ein Vielfaches grösser als jede Schusswaffe! Warum lassen wir uns mit solchen Initiativen vom eigentlichen Gewaltthema ablenken?

  • Waffensammler+Schütze am 04.02.2011 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Verbietet alles!

    Es heisst, jeder Rappen ist es wert, ein Menschenleben zu retten. Ein Kumpel von mir stürzte sich von einer Brücke,also warum will man jetzt nicht alle Brücken sprengen? Es heisst auch, Schützen, Sammler und Jäger wären nicht betroffen. Also, welchen Nachweis bringe ich als Grund zum Waffen Sammeln? Ich halte mich stets an die Regeln, und man will mir mein Hobby verbieten,nur weil sich ein paar Vollidioten daneben benehmen? Will man das Autofahren verbieten weil Leute am Rasen sind? Und an alle die es unnötig finden die Waffe zu Hause zu haben: bringt sie ins Zeughaus und hört auf zu klönen!