Paid Post

20. Mai 2019 00:00; Akt: 20.05.2019 08:36 Print

Wie stehst du zum Klimawandel?

Der Klimawandel ist nicht nur ein Thema für demonstrierende Schüler. Das zeigt eine repräsentative Studie mit über 1000 Befragten.

storybild

(Bild: Stocksy)

Fehler gesehen?

Viele Schweizer Konsumenten machen sich Sorgen über den Klimawandel. Mehr als die Hälfte der Befragten meint, dass die Klimastreiks der Schüler gerechtfertigt sind. Das hat eine repräsentative Umfrage für die 9. Ausgabe des Kundenbarometers erneuerbare Energien gezeigt. «Die Unterstützung kommt dabei nicht nur von jungen Leuten – auch bei den über 60-Jährigen hält eine Mehrheit die Klimastreiks für legitim», sagt Studienleiter Prof. Rolf Wüstenhagen von der Uni St. Gallen. 61 Prozent sind der Meinung, dass die Schweizer Klimapolitik ehrgeizigere Massnahmen ergreifen sollte. Und eine überwiegende Mehrheit findet, dass die Schweiz ihre Klimaziele zumindest teilweise im Inland erfüllen sollte.

Doch wie können diese erreicht werden? Zwar befürwortet eine grosse Mehrheit den Einsatz von Sonne und Wind sowohl weltweit als auch auf nationaler Ebene, doch kommt die Umsetzung zum Teil nur schleppend voran. «Vor allem bei der Windenergie harzt es, hier sind viele Projekte in verschiedenen Regionen der Schweiz blockiert», so Prof. Wüstenhagen. Die Befragung zeigt, dass dabei auch emotionale Faktoren eine Rolle spielen. So geben 42 Prozent der Befragten an, dass sie sich Sorgen machen würden, wenn in ihrer Nachbarschaft eine Windkraftanlage gebaut würde – bei der Solarenergie sind es hingegen nur 9 Prozent. 11 Prozent der Befragten sind gar wütend auf Windenergie. «Obwohl dies nur eine Minderheit der Befragten darstellt, können solche starken Gefühle einen grossen Einfluss auf die Entscheidungsprozesse vor Ort haben.»

Schreib uns deine Meinung zum Klimawandel!

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • anonym am 20.05.2019 04:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiss es!

    Ich kenne sehr viele Ingenieure & Physiker. Das Problem ist, dass wenn unser Stromnetz von Wetterphänomenen wie Wind und Sonne abhängig gemacht wird, unser Stromnetz nicht mehr stabil sein wird. Es wird zu Stromausfällen kommen und damit zu Produktionsausfällen in der Wirtschaft. Wir brauchen zwingend ein stabiles Stromnetz und das geht nicht mit Wind- und Solarenergie! Das ist eine Illusion!

    einklappen einklappen
  • D. G. W. am 20.05.2019 03:56 Report Diesen Beitrag melden

    Umwelt

    Klimawandel ist eine normale, immer wiederkehrend. Jedoch muss die Umweltverschmutzung, jeglicher Art, drastisch reduziert werden. Bin nur in ca. 50 Ländern gewesen, aber was überall, meist geradezu verbrecherisch der Umwelt angetan wird, ist sehr schockierend. Wenn wir so weiter machen, müssen wir eines Tages in Schutzanzügen herumlaufen und können fast nichts mehr essen, weil alles verunreinigt oder gar vergiftet ist.

    einklappen einklappen
  • Dani am 20.05.2019 04:27 Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Da unsere Kultur auf dem Glauben "geht und vermehret Euch", "Ihr wurdet nach Gottes Abbild geschaffen" "macht Euch die Erde Untertan" und am Ende kommt die Appokalypse aufgebaut ist, wird das Ende auch die Appokalypse sein. Wenn unsere Kultur auf der Wahrheit aufgebaut wäre, dass wir nur ein Teil von dieser Natur sind und wir mit Respekt und Liebe mit der Umwelt umgehen müssen, hätten wir eine schöne Zukunft.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Patrik am 27.05.2019 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    Klima

    Alles Lug und Betrug alles Politisch gesteuert Es geht nur ums Geld wir können den Klimawandel nicht stoppen

  • Bruno Gretlet am 25.05.2019 08:05 Report Diesen Beitrag melden

    Gegen die ewig gestrigen Klimaleugner

    Super, weiter so

  • Bruno am 23.05.2019 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Plastik Müll

    Viel besser wäre es, sich um den Plastikmüll in den Meeren, und um die Verschmutzung der Umwelt mit Pestiziden und Überdüngung der Felder zu kümmern, als das lebenswichtige Co2 zu verteufeln, welches der Umwelt überhaupt nicht schadet

  • Poonung am 22.05.2019 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Gemein gefährliche Klimafanatiker?

    Ich Frage mich ernsthaft ob jemand größenwahnsinnig, arrogant oder geisteskrank sein muss, um daran zu glauben, dass wir Menschen etwas am Klimawandel verändern können.

  • Balisco am 22.05.2019 09:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ich als grüner

    Will in der Stadt leben, da fühle ich mich gut und es ist nie langweilig. Die Natur ist mein Traum aber da ist alles dreckig und unbequem, ich will das Klima retten