Energy Challenge

16. Juni 2019 11:21; Akt: 16.06.2019 19:15 Print

Diese Früchte haben jetzt schon Saison

Saisonale und regionale Lebensmittel weisen die beste Ökobilanz auf. Was sollen umweltbewusste Konsumenten jetzt kaufen?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als der Grossverteiler Migros im Februar dieses Jahres bereits Erdbeeren im Sortiment hatte, sorgte dies in sozialen Netzwerken für Diskussionen. «Ich musste heute kurz prüfen, ob ich den Winter verpennt habe. Erdbeeren?», machte eine Kundin ihrem Unmut auf Twitter Luft. «Ein Unternehmen trägt verdammt nochmal Verantwortung! Es ist Februar! (Ja, so etwas macht mich wütend!)», schrieb die Twitter-Nutzerin weiter. Der Beitrag erhielt über 650 Likes und 227 Kommentare. Die Umwelt- und Energiebilanz von Lebensmitteln bewegt auch die Leser von 20 Minuten, wie die Kommentare und Umfrageergebnisse bei Artikeln zum Thema umweltfreundliche Ernährung jeweils zeigen.

Umfrage
Achten Sie darauf, welche Lebensmittel Saison haben?

Ein wichtiger Aspekt bei der Ökobeurteilung von Lebensmitteln ist die graue Energie. Dabei handelt es sich um die Energiemenge, die auf dem Lebensweg der Produkte benötigt wird. Sie steckt zum Beispiel im Wärme- und Strombedarf bei der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln, im verbrauchten Treibstoff für den Transport, in der Produkteverpackung sowie im Strom- und Wärmebedarf bei Lagerung, Verkauf und Zubereitung.

Fossil beheizte Gewächshäuser verschlechtern Umweltbilanz massiv

Werden Früchte und Gemüse in beheizten Gewächshäusern produziert, macht die Heizenergie den grössten Teil der grauen Energie aus. Daher ist die Ökobewertung von pflanzlichen Lebensmitteln, die in der Schweiz ausserhalb der Hauptsaison in fossil beheizten Gewächshäusern produziert werden, schlechter als diejenige der gleichen Produkte aus Freilandanbau in Südeuropa. Der Transport mit Lastwagen fällt weniger ins Gewicht als die Beheizung der Gewächshäuser. Deswegen sollten umweltbewusste Konsumenten auf Saisonprodukte aus Freilandanbau setzen.

In der obigen Bildstrecke sehen Sie, welche Früchte in der Schweiz jetzt Saison haben.

(sts)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Theo am 16.06.2019 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fein!

    Ich habe eigene im Garten. Das ist ein Genuss!

    einklappen einklappen
  • Schliniker2 am 16.06.2019 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erdbeere keine Frucht

    Tja, nur dumm das die Erdbeere keine Frucht ist sondern zu den Nüssen zählt

    einklappen einklappen
  • ökologisch fraglich am 16.06.2019 22:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lagerung

    Aktuell verkaufte Schweizer Äpfel lagerten etwa 9 Monate im Kühlhaus unter Schutzgas. Siehe unter graue Energie.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Brigitte am 17.06.2019 21:58 Report Diesen Beitrag melden

    kenne keine Saison

    Ich kaufe immer das worauf ich Lust habe auch Früchte aus Asien, Südamerika oder RSA.

  • James am 17.06.2019 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mangelhafte Umfrage

    Ich achte NIE darauf und ändere das auch nicht.

  • giorgio1954 am 17.06.2019 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Saisonfrüchte

    Heute ist es ja chicky im Frühjahr Trauben und im Herbst Erdbeeren zu essen. Ich mag am liebsten ausgereifte, lokale Saisonfrüchte.

    • Pumpi am 17.06.2019 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @giorgio1954

      Trauben im Frühjahr kommen aus Chile und Südafrika. Erdbeeren bis Novenber, je nach Temperatur sind aus der Schweiz, denn viele Sorten blühen erst ab Juli und reifen solange das Wetter in den Nächten nicht unter 12 fallen und die Tage sonnig und warm sind. Hingegen Erdbeeren von Dezember bis März sind aus Spaniens Treibhäuser, denn da ist es in den Wintermonaten auch zu kühl für Erdbeeren.

    einklappen einklappen
  • Leserreporter am 17.06.2019 14:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Push-Meldung

    Mein Erdbeerjoghurt klebt jetzt an der Decke vom Flugzeug. Gegen die Turbulenzen nützte auch Bio nichts. Bitte Gurt verstärken und light servieren!

  • Ü50 am 17.06.2019 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu teuer

    Sorry, aber ich kann mir die Erdbeeren aus der Schweiz leider nicht leisten. Für mich ist die Saison vorbei. Immerhin, ich habe noch ein paar wenige im Garten.

    • Ü70 am 17.06.2019 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ü50

      Also beim Nachbarn zwischen dem Haag hindurch...

    • Der unbequeme Schreiber am 17.06.2019 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ü50

      Der Feldarbeiter, der für Sie im billigen Ausland die Erdbeeren unter was auch immer für Umständen pflückt, allerdings schon? Aber nein, die Schweizer Erdbeer Bauern sind ja alles Millionäre und ziehen Sie über den Tisch...

    • Pumpi am 17.06.2019 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ü50

      Sparen Sie die Fr 2.50 ß 3.50 pro Körbchen im Jan-April/Mai und leisten sich dafür jetzt zur Erdbeerzeit die guten Schweizer Erdbeeren, viel mehr Geschmack = weniger Erdbeeren nötig für den Genuss und dann gibt es auch noch die Möglichkeit Erdbeeren selbst zu pflücken auf dem Feld und dem Bauern die Pflückarbeit abnehmen, dafür günstiger Preis. Und mit Kindern macht es auch noch mega Spass, weil die dürfen naschen und bezahlt werden nur die Beeren im Gefäss. Erdbeeranbau ist nun mal von A-Z Handarbeit und auch die Erntehelfer aus Osteuropa erhalten mind 4-5 mal so viel Lohn wie in Südspanien.

    • Ü50 am 17.06.2019 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pumpi

      Die Erdbeeren aus Spanien im Februar sind ja sogar noch günstiger, als wenn man sie jetzt hier selber pflücken geht. Sie sind also einfach zu teuer für mich. Esse ich halt weiter Teigwaren und Kartoffeln. Letztere haben ja auch Vitamin C.

    • Bündner am 17.06.2019 22:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ü50

      Aber für ein Handy reichts!!!

    • Frau Holle am 17.06.2019 22:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ü50

      Ich war heute auf dem Erdbeerfeld. 1kg=Fr.5.- Und man kann die schönsten auslesen und dabei noch degustieren....toll, ich liebe es!

    • :) am 17.06.2019 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bündner

      Übertreib mal nicht !

    einklappen einklappen